Was bringt der neue Präsident für Panama?

Für alle, die Panama auf ihrer Liste der Zielländer haben, ist ja die politische und ökonomische Situation im Wunschland wichtig. Deshalb kopiere ich in diesem Post einmal die ausführliche Sicht von Duncan McGowan, der mit Punta Pacifica Realty, eine der wichtigsten Immobilienfirmen in Panama führt. Ich teile seine Sichtweise.

Der Rauch lichtet sich nach einer kompetitiven Präsidentschaftswahl in Panama und hinterlässt einen klareren Blick auf die möglichen Auswirkungen auf die Wirtschaft und den Immobilienmarkt.

Der neue Präsident Laurentino „Nito“ Cortizo ist ein Viehzüchter und ehemaliger Landwirtschaftsminister, der allgemein als „zentristisch“ und geschäftsfreundlich gilt. Er schwört, ausländische Investitionen in Panama zu fördern und die Beziehungen zu den Vereinigten Staaten zu verbessern, was sicherlich bei den Unternehmen und der Immobilienbranche ankommt. Cortizo studierte Betriebswirtschaft in den USA und promovierte an der University of Texas, Austin.

Cortizo sagte einem Reporter von Reuters: „Die Vereinigten Staaten sind unser strategischer Partner, unser wichtigster strategischer Partner… Diese Beziehung muss sich verbessern.“

Korruption war ein wichtiges Thema während der Kampagne und Cortizo wurde als der einzige Hauptkandidat mit einem makellosen Ruf angesehen. Trotz jahrelangem Regierungsdienst wurde er nie in einen Korruptionsskandal verwickelt. Neben der Erhöhung von Cortizo über eine lange Kandidatenliste entfernten die Wähler auch mehrere langjährige Abgeordnete, die als Dinosaurier und Teil des alten Systems in Panama angesehen wurden. Ein Schriftsteller sagt „die Wählerschaft wurde zu großen Gewinnern…. und verdrängte viele Gesetzgeber, die Jahrzehnte damit verbrachten, sich an der öffentlichen Trog zu ernähren.“

Cortizo baute seine Wirtschaftsplattform auf dem wachsenden Tourismus und den internationalen Investitionen auf – zwei Bereiche, die in den letzten Jahren im Rückstand waren. Beide Initiativen könnten sich direkt auf den Immobilienmarkt auswirken, insbesondere auf den Tourismus, von dem viele glauben, dass er für mehr Aufmerksamkeit längst überfällig ist. Der scheidende Präsident Juan Carlos Varela wurde oft als langsam angesehen, um in wirtschaftlichen Fragen voranzukommen, während er zu schnell war, um Abkommen mit China abzuschließen.

Die Wirtschaft war ein häufiges Thema, aber ein Großteil der Rhetorik entsprach nicht der Realität des Geschäftsklimas in Panama. Die Wirtschaft wächst nach wie vor am schnellsten in der Region. Aber viele Menschen hoffen auf die zweistelligen jährlichen Steigerungen von vor einigen Jahren, was einfach nicht realistisch ist und nicht wirklich das repräsentiert, was in Panama passiert.

Was wir haben, ist eine stabile, gesunde Wirtschaft, die nachhaltig wächst. Es gibt große, grundlegende Faktoren, darunter das Verkehrswachstum im Panamakanal, große Infrastrukturprojekte und die Eröffnung des größten Bergbaubetriebs in der Region, der Kupfermine Cobre Panama.

Der Wahlkampf war turbulent, aber er stellte die Demokratie in Aktion dar. Dies war erst die sechste Präsidentschaftswahl in Panama seit dem Sturz von Manuel Noriega 1989. Panama ist noch eine junge Demokratie und es ist spannend, den friedlichen und geordneten Verlauf der Regierung zu sehen.

Jetzt, da der Wahlkampf vorbei ist, können Investoren und Geschäftsleute Panama als ein stabiles Umfeld mit einem starken Fundament für die Zukunft sehen, während sich das Land als „Hub of the Americas“ entwickelt.

Hauptstädtische Architektur

Ciudad de Panama, die 500 Jahre alte Haupstadt der Republic Panama hat sich nicht nur zu einer Stadt der Hochhäuser, sondern auch zu einer Stadt mit bemerkenswerter Architektur entwickelt.

Ich will mit diesem Blick auf die sich stets verändernde Skyline zwei Beispiele herausgreifen, bei denen es weniger um Architektur als vielmehr um Design geht.

Schon vor einigen Jahren hat die YOO Group an der Avenida Balboa die YOO Residences eröffnet. 256 Apartments, von 95 bis 370 m², voll ausgestattet und mit einem Design, inspiriert von Philippe Starck.

Quelle: yoo.com
Quelle: yoo.com

Inzwischen ist unweit davon, direkt gegenüber vom Hardrock Hotel ein neues YOO Projekt im Bau: Hyde by Wanders & YOO.

Die Bilder sind traumhaft, die Preisklasse um $3.000/m². Es gibt Apartments mit 2 und 3 Schlafzimmer/Bad auf 141 bzw. 167 m².

Quelle: yoo.com (4 Bilder)

Die Fundamente sind schon aus dem Boden gewachsen und bei jedem Besuch in der City können wir nun zuschauen, wie das Projekt sich entwickelt.

Das Hyde ist ein weiterer bemerkenswerter Beitrag zur hauptstädtischen Architektur und wird kaum schwer zu vermarkten sein.

Panama hat gewählt

Alle 5 Jahre werden in Panama das Parlament und der Präsident gewählt. Gestern war der Tag und seit Samstag mittag bis heute Montag mittag war deshalb Alkoholverkauf und -genuss in der Öffentlichkeit untersagt.

Keine Ahnung, welche Auswirkungen das auf das Wahlergebnis gehabt hätte. Unsere Vorräte haben uns die Sperrzeit überleben lassen und als permanente Residenten haben wir ohnehin kein Wahlrecht.

Sieger wurde Laurentino „Nito“ Cortizo (66), Kandidat der Partido Revolucionario Democrático (PRD). Er hat an der University of Texas in Austin seinen Masterabschluss gemacht, ist Unternehmer und Politiker, war von 2004 bis 2006 schon Landwirtschaftsminister in der Regierung Torrijos.

prensa.com

Das ganze Land erwartet nun neuen Schwung, nachdem es unter Präsident Varela doch eher verhalten lief.

Ich bin gespannt, wie sich unter Cortizo die Beziehungen zur VR China entwickeln werden. Wünschenswert ist, dass man die wirtschaftlichen Beziehungen ausbaut, sich aber nicht in große Abhängigkeit begibt.

Zu gegebener Zeit werde ich in diesem Blog berichten, wie sich das Land unter seinem neuen Präsidenten entwickelt und hoffentlich nur gute Nachrichten haben.


Drogenjagd im Golf von Panama


Kolumbien hat in 2016 geschätzte 700 t Kokain produziert und versandt. (Quelle)

Der Straßenpreis in New York City liegt wohl um die $30 pro Gramm (!), ein lohnendes Geschäft entlang der gesamten Logistikkette.

Panama hat aufgrund seiner geografischen Lage nicht nur für den Welthandel eine herausgehobene Position, sondern ist auch Transitland für diese spezielle Ware und das damit verdiente Geld.

Das führt zu einem permanenten Katz-und-Maus-Spiel zwischen den Spediteuren und ihren Jägern.

In diesem speziell konstruierten und schnellen low-profile Boot haben kolumbianische und panamesische Grenzsicherungskräfte mit US-Unterstützung vor wenigen Tagen 920 Pakete „verdächtiger Substanzen“ gefunden, sichergestellt und die 3 Besatzungsmitglieder verhaftet.

Quelle: SENAN

Man kann annehmen, dass es sich um 1-lb-Pakete handelt, ca. 414 kg, was im New Yorker Straßenhandel mehr als 12 Mio. USD einbringen würde.

Der Verlust dieser Ladung ist also kein Pappenstiel, sondern durchaus schmerzhaft.

Unabhängig leben – kein Wunschtraum

Willkommen und danke dass Sie hier sind.

Dieser Frachter passiert die Pazifik-Einfahrt des Panama-Kanals, lässt einen Ozean hinter sich und beginnt den Transit in einen anderen. Keine große Sache, wie es aussieht.

Wollen Sie nicht ohnehin ein gewöhnliches Leben hinter sich lassen, nach neuen Ufern streben, ein Leben ohne Nudging und Framing, stattdessen in Freiheit und Komfort genießen? Auch keine große Sache.

entrypac

LiBERTADO ist Ihre Persönliche Unabhängigkeitserklärung und entfernt angelehnt an Galt’s Gulch in Ayn Rands Meisterwerk „Der Streik“. (Hier)

LiBERTADO ist ein Ort für gestandene Unternehmer, innovative Selbstständige, Fachleute und anderweitig Kreative, die sich in einer Gesellschaft nicht mehr wohlfühlen, die seit einigen Jahren ihrer Werte beraubt und demontiert wird.

Demontiert von einer selbsternannten Elite inkompetenter Politiker und ihrer aus Steuergeldern bestens bezahlten Gefolgschaft in Verwaltung, Medien und Bildungseinrichtungen, in politischen Parteien und Netzwerken, in NGOs und aktivistischen Zellen.

Sie verabschieden sich nicht aus der Gesellschaft, aber aus einer, die schon geraume Zeit nicht mehr mit Ihren Vorstellungen übereinstimmt. LiBERTADO ist der Platz, ein neues unabhängiges Leben zu führen.

Schon lange haben Menschen das Bedürfnis, unabhängig zu sein und sich in freien Gemeinschaften zu organisieren, weg vom ausufernden Bürokratenstaat, seiner Regelungswut und Raffgier. Viele wollen schlicht nicht länger eine chaotische Politik, abgehobene Politiker und Bürokraten mit ihren Steuern finanzieren.

Sie verlassen ihre Heimat, lassen sich nirgendwo nieder, sondern folgen den als permanent traveller oder multi-flag bekannten Konzepten. 

Wieder andere tun sich zusammen und lassen sich anderswo nieder (Sealand, Liberland, Seasteading), organisieren ihre eigenen Strukturen, um mehr oder weniger unabhängig zu leben. 

Existierende Konzepte wie Charter Cities nach Paul Romer und Titus Gebels Freie Privatstädte (hier), sowie auch Seasteading sind aufwändig mit Regierungen zu verhandeln und von oben nach unten umzusetzen. Die Standortwahl ist zudem arg begrenzt. 

Daneben scheint Raum zu sein für ein von unten nach oben wachsendes Konzept, unter Ausnutzung bestehender vorteilhafter Regelungen, das vielen ausreichend ist, ihren Traum zu erfüllen.

libmainlogo

Dies ist der erste Beitrag einer Serie, die etwa im 2-Wochenrhythmus hier fortgeschrieben wird und ein Konzept beschreibt, das so Schritt für Schritt umgesetzt wird.

Deshalb bei Interesse wiederkommen und mit Freunden (m/w/d) teilen.

Amazon HQ2 – Crossposting

Wer mit der Überschrift etwas anfangen kann, erfährt hier meine Sicht.

Quelle: NYC
Quelle: businessinsider.com

Mal wieder #1

… für Panama und dieses Mal bei den Ländern, die travelbook.de empfiehlt, um sich zur Ruhe zu setzen.

Hier.

Kann man gut machen und ebenso ist Panama für alle geeignet, die sich nicht zur Ruhe setzen wollen, sondern als Investor, Internet-Unternehmer oder anderweitig selbständig ihren Lebensunterhalt verdienen. Mehr dazu gibt es hier zu lesen.

%d Bloggern gefällt das: