Nature-Artikel: 25% Anstieg bei Myocarditis

Erhöhte kardiovaskuläre Notfälle bei der Bevölkerung unter 40 Jahren in Israel während der Einführung des Impfstoffs und der dritten Covid-Welle

https://www.nature.com/articles/s41598-022-10928-z#Sec14

Zusammenfassung

Unerwünschte kardiovaskuläre Zustände werden durch Infektionen mit der Coronavirus-Krankheit 2019 (COVID-19) verursacht und als Nebenwirkungen der COVID-19-Impfstoffe gemeldet.  Die Anreicherung bestehender Systeme zur Überwachung der Impfstoffsicherheit mit zusätzlichen Datenquellen kann das Verständnis der Impfstoffsicherheit von COVID-19 verbessern. 

Unter Verwendung eines einzigartigen Datensatzes des israelischen National Emergency Medical Services (EMS) von 2019 bis 2021 zielt die Studie darauf ab, den Zusammenhang zwischen dem Volumen des Herzstillstands und den Notrufen bei akutem Koronarsyndrom in der 16- bis 39-jährigen Bevölkerung mit potenziellen Faktoren zu bewerten  einschließlich COVID-19-Infektions- und Impfraten. 

Bei beiden Anrufarten wurde im Zeitraum Januar–Mai 2021 im Vergleich zu den Jahren 2019–2020 ein Anstieg von über 25 % festgestellt. 

Unter Verwendung negativer binomialer Regressionsmodelle waren die wöchentlichen Notrufzahlen signifikant mit den Raten der 1. und 2. Impfdosis verbunden, die dieser Altersgruppe verabreicht wurden, aber nicht mit den COVID-19-Infektionsraten

Obwohl keine kausalen Zusammenhänge hergestellt werden, geben die Ergebnisse Anlass zur Sorge hinsichtlich unentdeckter schwerer kardiovaskulärer Nebenwirkungen durch Impfstoffe und unterstreichen den bereits etablierten kausalen Zusammenhang zwischen Impfstoffen und Myokarditis, einer häufigen Ursache für unerwarteten Herzstillstand bei jungen Menschen. 

Die Überwachung potenzieller Nebenwirkungen von Impfstoffen und COVID-19-Ergebnissen sollte EMS- und andere Gesundheitsdaten einbeziehen, um Trends im Bereich der öffentlichen Gesundheit (z. B. vermehrte Notrufe) zu erkennen und potenzielle zugrunde liegende Ursachen umgehend zu untersuchen.

Meine Meinung: Diese umfassende Studie ist außerordentlich besorgniserregend und bestätigt Befürchtungen, die seit langer Zeit von vielen Fachleuten geäussert, jedoch massiv unterdrückt wurden.

Anders als in Deutschland können anderswo, Beispiel Israel, offensichtlich zuverlässig Daten erhoben, qualifiziert ausgewertet und Schlussfolgerungen unbehindert publiziert werden.

BREAKING NEWS: Gesetz zu Krypto-Assets verabschiedet

Prensa schreibt heute:

Mit 38 Ja-Stimmen und zwei Enthaltungen wurde (in der Nationalversammlung) der Gesetzentwurf Nr. 697, der die Kommerzialisierung und Verwendung von Krypto-Assets regelt, in der dritten Debatte am Donnerstag ebenfalls angenommen.

Die Annahme dieses Gesetzentwurfs in der dritten Aussprache erfolgte ohne Aussprache, und es gab auch keine Opposition dagegen.

Das Plenum der Versammlung billigte den Gesetzentwurf in der zweiten Debatte am Mittwochnachmittag, dem 27. April.

Dieses neue Gesetz würde, sofern es von Präsident Cortizo genehmigt wird, die Ausgabe von digitalen Werten, die Tokenisierung von Edelmetallen und anderen Gütern regeln.

Artikel 4 des Gesetzentwurfs besagt, dass die staatliche Innovationsbehörde die Digitalisierung der Identität natürlicher und juristischer Personen unter Verwendung der Distributed-Ledger- oder Blockchain-Technologie in die Digitale Agenda der Republik Panama aufnehmen wird, einschließlich der Personen, die nicht im Land ansässig sind und diese Dienste in Anspruch nehmen möchten.

Artikel 8 besagt auch, dass in Panama ansässige natürliche Personen frei vereinbaren können, Kryptoassets, einschließlich und ohne Einschränkung Bitcoin und Ethereum, als Zahlungsmittel für alle zivilen oder kommerziellen Transaktionen zu verwenden, die nicht gesetzlich verboten sind.

Ein weiterer wichtiger Punkt dieser Verordnung ist Artikel 9, der die Möglichkeit vorsieht, Steuern, Gebühren und andere steuerliche Verpflichtungen mit Kryptoassets zu bezahlen.

Die Verordnung besagt, dass „die Organe und Einrichtungen der Republik Panama Zahlungen für Steuern, Gebühren und andere Steuerverpflichtungen in Kryptoassets, einschließlich und ohne Einschränkung Bitcoin und Ethereum, direkt oder über zu diesem Zweck beauftragte Zahlungsabwickler oder Agenten erhalten können, gemäß einer Verordnung über die Verwendung von Kryptoassets für die Zahlung von Steuern, die von der Generaldirektion für Steuern des Wirtschafts- und Finanzministeriums in Abstimmung mit der staatlichen Innovationsbehörde erlassen wurde“. (Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator)

Photo by Karolina Grabowska on Pexels.com

Mit diesem Gesetz tritt Panama der wachsenden Gruppe von Ländern bei, die digitale Assets für den Zahlungsverkehr freigeben. Das ist ein bedeutender Schritt, der Innovation fördert und Inflation entgegenwirkt. Viele Lateinamerikaner arbeiten in Panama und können nun ihre Überweisungen in die Heimat wesentlich kostengünstiger realisieren. Auch eine Immobilienfirma, Punta Pacifica Realty, hat angekündigt, dass man viele ihrer Objekte ab sofort mit digitalen Assets bezahlen kann.

Last but not least wird es die Blockadehaltung mancher Banken bei Überweisungen zu und insbesondere von Kryptobörsen beenden.

Gut gemacht, Panama.

BREAKING NEWS: Oligarchen-Yacht im Expresstransit

Spannende Dinge passieren da draußen. Und genau deshalb sitze ich gerade um Mitternacht am Computer, produziere dieses Posting.

Infolge Putins Überfall auf die Ukraine hat es von Seiten der USA, der EU und anderer harte Sanktionen gegen Personen und Einrichtungen gegeben. So auch gegen eine erhebliche Zahl russischer Oligarchen. Man glaubt wohl, dass, wenn man denen das Leben schwer macht, sie sich gegen Putin wenden könnten.

Wie kann man nun aber Milliardäre wütend machen, wo sie doch alle längst nicht mehr in Russland leben?

Der einfachste Weg ist offensichtlich, ihre Lieblingsspielzeuge wegzunehmen oder zu blockieren: Privatjets und Luxusyachten.

Seit Embargobeginn und schon Tage vorher gibt es verzweifelte Anstrengungen auf beiden Seiten. Flugzeuge verlieren ihre Zulassung und Versicherung, werden damit am Boden festgenagelt.

Yachten werden konfisziert und andere versuchen dem zu entgehen. Keine kleinen Yachten.

Die 140 m lange SOLARIS gehört Roman Abramowitsch, hat $600 Mio. gekostet und ist derzeit auf der Flucht in Richtung Malediven.

Quelle: marinetraffic.com

Die Segelyacht A von Andrej Melnichenko ist sogar 156 m lang, hat 100m hohe Masten und ist $440 Mio. wert. Beschlagnahmt von den italienischen Behörden in Triest.

Quelle: marinetraffic.com

Heute nachmittag habe ich gelesen, dass mit Sulezman Kerimov ein weiterer der Oligarchen neu auf die Sanktionsliste gekommen ist und seine 106 m lange Yacht AMADEA auf dem Weg zum Panamakanal sei.

Quelle: marinetraffic.com

Panama wird sie nicht behelligen. Im Gegenteil, sie absolviert, während ich das schreibe, eine der schnellsten Kanalpassagen, die ich beobachtet habe. Inzwischen ist sie bereits in der letzten Kammer der Miraflores-Schleuse und wird in Kürze hier vorbeikommen.

Und hier ist sie, um 01:15 bei Vollmond, vor unserem Wohnzimmer:

Ich vermute, dass derzeit die Telefonleitungen zwischen dem hiesigen Aussenministerium und dem State Department in Washington heißlaufen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit sind nämlich Schiffe der US Coast Guard hier irgendwo unterwegs, um Drogen abzufangen. Ob die sich die Gelegenheit entgehen lassen, eine auf der Embargoliste stehende Yacht in Hoheitsgewässern eines befreundeten Landes einfach so passieren zu lassen, würde mich wundern.

Ich bin gespannt.

Update: Die Amadea wird seit dem 12. April in Fiji festgehalten.

US-Regierung: Dieser Krieg entscheidet, wer die neue Weltordnung beherrschen wird

(Quelle)

Wir haben jetzt einen Krieg, den die große Mehrheit von uns nie wollte. Unser aller Leben wird auf den Kopf gestellt werden, die Weltwirtschaft wird völlig ausgeweidet werden und unzählige Menschen werden sterben.  Ich bin sehr wütend auf Wladimir Putin und die Russen, weil sie eine regelrechte Invasion gestartet haben, denn das hätte nicht sein müssen.  Und ich bin auch sehr wütend auf die Regierung Biden, denn es wäre so einfach gewesen, eine diplomatische Lösung für diese Krise zu finden.  Leider ist die Zeit der Diplomatie nun vorbei und der Dritte Weltkrieg hat begonnen.

Am Donnerstag machte der Sprecher des Außenministeriums, Ned Price, ein verblüffendes Eingeständnis darüber, worum es in diesem Krieg wirklich geht.

Laut Price wollen Russland und China „auch eine Weltordnung“, aber er warnte, dass ihre Weltordnung im Falle eines Sieges „zutiefst illiberal“ sein würde…

Nach Ansicht von US-Beamten hat China die jüngste Invasion des russischen Präsidenten Wladimir Putin in der Ukraine „stillschweigend gebilligt“. Dies sei Teil einer gemeinsamen Anstrengung, die Institutionen zu untergraben, die von den Amerikanern und ihren Verbündeten zur Minimierung von Konflikten in den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg geschaffen wurden.

„Russland und die VR China wollen auch eine Weltordnung“, sagte der Sprecher des Außenministeriums, Ned Price, am Mittwoch. „Aber das ist eine Ordnung, die zutiefst illiberal ist und wäre. … Es ist eine Ordnung, die in vielerlei Hinsicht eher zerstörerisch als förderlich ist.“

Man bräuchte ein ganzes Buch, um alles auszupacken, was Price da gesagt hat.

Zunächst einmal gab er mit der Feststellung, dass Russland und China „auch eine Weltordnung wollen“, stillschweigend zu, dass die Vereinigten Staaten und andere westliche Nationen eine eigene „Weltordnung“ anstreben.

Und er deutete an, dass wir Zeugen eines Kampfes darum werden, wer letztendlich die „Weltordnung“ leiten wird.

Das sollte uns alle zutiefst beunruhigen. Wäre es nicht schön, in einer Welt zu leben, in der niemand die Weltherrschaft zum Ziel hat?

Ich möchte auch darauf hinweisen, dass Price den Begriff „zutiefst illiberal“ verwendet hat, um eine von Russland und China geführte „Weltordnung“ zu beschreiben, und damit suggeriert, dass eine von den Vereinigten Staaten und anderen westlichen Nationen geführte „Weltordnung“ „liberal“ wäre.

Und das ist eigentlich eine recht zutreffende Aussage.  In praktisch allen westlichen Ländern sind heute selbst die angeblich „konservativen“ politischen Parteien extrem liberal.

Wenn Sie den Begriff „liberale Weltordnung“ googeln, werden Sie feststellen, dass er schon seit vielen Jahren von Eliten verwendet wird.  Aber ich will ganz sicher keine „liberale Weltordnung“ und Sie sollten das auch nicht wollen.

Natürlich will ich auch keine „Weltordnung“, die von Russland und China geführt wird.

Leider glaube ich nicht, dass wir dabei ein Mitspracherecht haben.

Jetzt, da der Dritte Weltkrieg begonnen hat, werden sich die Dinge sehr schnell entwickeln.  NBC News berichtet, dass Joe Biden erwägt, „massive Cyberangriffe“ gegen Russland zu starten…

Präsident Joe Biden wurde ein Menü von Optionen für die USA vorgelegt, um massive Cyberangriffe durchzuführen, die Russlands Fähigkeit stören sollen, seine militärischen Operationen in der Ukraine aufrechtzuerhalten, so vier mit den Überlegungen vertraute Personen gegenüber NBC News.

Zwei US-Geheimdienstmitarbeiter, ein westlicher Geheimdienstmitarbeiter und eine weitere Person, die in die Angelegenheit eingeweiht ist, sagen, dass noch keine endgültigen Entscheidungen getroffen wurden, aber sie sagen, dass US-Geheimdienstmitarbeiter und militärische Cyberkrieger den Einsatz amerikanischer Cyberwaffen in einem nie zuvor in Betracht gezogenen Umfang vorschlagen. Zu den Optionen gehören die Unterbrechung der Internetverbindung in ganz Russland, die Abschaltung der Stromversorgung und die Manipulation von Eisenbahnschaltern, um Russlands Fähigkeit zur Versorgung seiner Streitkräfte zu behindern, so drei der Quellen.

Das wäre eine Kriegshandlung, und die Russen würden unweigerlich mit aller Härte zurückschlagen. Und natürlich sind wir sehr anfällig für Cyberangriffe.

Wenn wir anfangen, mit den Russen hin- und herzugehen, werden wir irgendwann an den Rand eines Atomkriegs gedrängt werden. In der Tat hat Wladimir Putin bereits die Möglichkeit des Einsatzes von Atomwaffen angesprochen…

In einer Live-Übertragung im Fernsehen um 5.45 Uhr Moskauer Zeit sagte Präsident Putin: „Wer auch immer versucht, uns zu behindern, geschweige denn eine Bedrohung für unser Land und sein Volk zu schaffen, muss wissen, dass die russische Antwort sofort erfolgen und zu Konsequenzen führen wird, die Sie in der Geschichte noch nie gesehen haben … Alle relevanten Entscheidungen sind getroffen worden. Ich hoffe, Sie hören mich.“

Als ich das zum ersten Mal sah, konnte ich kaum glauben, was ich da las. Aber es steht da, schwarz auf weiß.

Es ist so einfach, dass sogar ein Kind verstehen kann, was er gesagt hat, aber so antwortete Biden, als er zu Putins Äußerungen befragt wurde…

REPORTER: „Putin sagte, der Westen werde mit Konsequenzen konfrontiert werden, die größer seien als alle, die Sie in der Geschichte erlebt hätten. Droht er mit einem Atomschlag?“

BIDEN: „Ich habe keine Ahnung.“

Wollen Sie mich auf den Arm nehmen?

Wenn man bedenkt, wie weit Bidens geistige Fähigkeiten offensichtlich gesunken sind, ist es vielleicht nicht überraschend, dass er in diesem Stadium völlig ahnungslos ist.

Der Rest der Welt kann sehen, wie schwach, korrupt und völlig inkompetent Biden und seine Lakaien sind, und deshalb haben sie einfach keine Angst mehr vor den Vereinigten Staaten.

Und jetzt, wo die russische Invasion in der Ukraine so reibungslos verlaufen ist, rechnen viele damit, dass es nur noch eine Frage der Zeit sein könnte, bis China in Taiwan einmarschiert…

Während russische Panzer über die Ukraine rollen, wird Wladimir Putins Krise in der ganzen Welt Widerhall finden, am gefährlichsten möglicherweise in der Straße von Taiwan. Ein Versuch Pekings, Taiwan mit Gewalt für sich zu beanspruchen, ist gerade wahrscheinlicher geworden. Das liegt nicht unbedingt daran, dass ein direkter Zusammenhang zwischen Putins Einmarsch in der Ukraine und Pekings Bedrohung Taiwans besteht, sondern daran, dass der Krieg um die Ukraine der bisher bedauerlichste Hinweis auf die beängstigende Richtung der globalen Geopolitik ist: Die Autokraten schlagen zurück.

Und wenn China in Taiwan einmarschiert, könnte Nordkorea beschließen, dass dies ein großartiger Moment ist, um eine Invasion in Südkorea zu starten.

Es wäre so einfach, die Dominosteine fallen zu lassen.

Die bestehende „Weltordnung“ beginnt aus den Fugen zu geraten, und eine Zeit des großen Chaos liegt unmittelbar vor uns.

Letzten Endes wird nach dem Dritten Weltkrieg jemand den gesamten Globus beherrschen, und unser aller Leben wird dann ganz anders aussehen, wenn es so weit ist.

Übersetzt mit DeepL.com

Krieg in Europa – keine Überraschung

Die Besetzung der Spitze des Auswärtigen Amtes mit einer Laiendarstellerin ist wohl für Putin die letzte Bestätigung gewesen, dass man Russland nicht ernst nimmt und nicht in der Lage sein wird, seinen Revisionskurs zu stoppen.

Actions have consequences – so wie Trump das Ergebnis von 8 Jahren Obama-Präsidentschaft war, die Entkernung und Linksverschiebung der CDU die AfD hervorgebracht hat, so haben 16 Jahre Merkelsche Aussen- und Europapolitik nach dem Brexit nun dazu geführt, dass wir im Herzen Europas einen Krieg mit unkalkulierbaren Risiken haben.

Schlimmer noch, die nicht-existenten aussenpolitischen Interessen der Bundesrepublik Deutschland, außer Weltrettung vor Klimaerwärmung, haben zu einer entkernten Streitmacht und zur totalen Abhängigkeit der Energieversorgung vom Aggressor Russland geführt.

An der Spitze des Verteidigungsressorts steht nunmehr die dritte Frau in Folge, die nicht nur vom Militär keine Ahnung hat und ich frage mich, wieso nicht ein General längst Frauenkleider übergezogen und auf Quotenbasis dieses wichtige Amt in Beschlag genommen hat. Das geht anderswo, im Bundestag, doch auch. Unter stehenden Ovationen.

In der EU sieht es nicht besser aus: die korrupte VDL an die Spitze der EU-Kommission gehievt, um sie vor Strafverfolgung zu schützen, die vorbestrafte Lagarde als EZB-Chefin, und Merkel als Mutter aller Probleme weiterhin als Strippenzieherin im Hintergrund.

Quelle: bild.de

Das Versagen der Europäer hat noch viel weitreichendere Folgen: die KPCh und ihre Führer werden die offensichtliche Unfähigkeit des Westens gründlich studieren und schon ihre Annexionspläne für die Republik China (Taiwan) finalisieren. Das wird dann auch dem innenpolitisch unter immensen Druck stehenden Xi Jinping den Posten retten, die Position der Kommunistischen Partei im Land stabilisieren, den Großmachtgelüsten weiter Auftrieb verleihen.

China und Russland werden künftig im Verbund den eurasischen Raum beherrschen, über den Iran gewaltigen Einfluss im Nahen und Mittleren Osten nehmen.

In und um Europa geht eine friedvolle Ära zu Ende.

Die Generation unserer Väter und Mütter hat Deutschland nach dem 2. Weltkrieg aus Trümmern wieder auferstehen lassen, in Ost und West. Die Generation, der ich angehöre, hat darauf aufbauend zwischen 1970 und 2010 aus Deutschland eine wirtschaftlich und politisch ernstzunehmende Größe in der Weltpolitik gemacht, die Vereinigung Deutschlands vollbracht und die Folgen von 40 Jahren Sozialismus weitgehend beseitigt.

Wenn ich mir unsere Nachfolgegeneration anschaue, loben sie ihr Deutschland in den höchsten Tönen, so als ob sie das aufgebaut hätten und ignorieren, wie es inzwischen an allen Stellen zerbröckelt.

Sie fürchten sich wie kleine Kinder vor Klimawandel und Covid, lassen sich vorschreiben, wie sie zu reden und zu denken haben, scheuen andere Meinungen, so wie es auch einige wenige DDR-Bürger gab, die ihr festgefügtes Weltbild nicht durch Westfernsehen ins Wanken geraten lassen wollten.

Begreift es endlich: auf dem Motto Solidargemeinschaft statt persönliche Freiheit bauen Diktaturen auf.

Die, die längst wissen, was kommt, werden als alte weisse Männer verunglimpft, deren Meinung keine Rolle spielt, weil die ja keine Ahnung von dieser schönen, neuen, rot-grünen Welt haben.

Arroganz und Ignoranz vom Feinsten, was Professor Knut Löschke hier sehr treffend angeprangert hat.

Actions have consequences.

Bevölkerungswachstum in Panama und der Welt – und eine freudige Überraschung

Als wir 2008 nach Panama umsiedelten, hatte das Land ca. 3,5 Mio. Einwohner. Jetzt sind es bereits 4,39 Mio. Und ich habe nichts damit zu tun, Ehrenwort.

Passend zum letzten Post gibt es gerade eine sensationelle Veröffentlichung im Lancet, einer angesehenen medizinischen Fachzeitschrift. Anders als die Prognostiker der UNO, die für 2100 mit 10,9 Milliarden Menschen rechnen und damit Futter für alle Panikmacher liefern, kommen die Mediziner im Lancet auf ganz andere Zahlen:

Der Gipfel wird mit 9,7 Mrd. um 2064 erreicht und sinkt bis 2100 auf 8,8 Mrd. Bewohner ab.

Den Anstieg im Zeitraum bis 2064 haben wir besserer Ernährung und dem exponentiellen Fortschritt der Medizin zu verdanken, danach greift die dauerhaft abfallende Reproduktionsrate. Inwieweit Covid-19 und die Pandemiepolitik sich auswirken, ist hier noch nicht berücksichtigt.

Was mir an dieser Meldung gefällt, ist, dass endlich eine der Mythen fällt, die lange unangetastet waren:

Die Weltbevölkerung wächst unaufhörlich, alles endet in Hunger und Krieg. Fakenews!

Und da gibt es noch so einen Mythos, wo alles in Flucht, Hunger und Krieg endet: genau, beim Klimawandel.

Das Great Barrier Riff in Australien war über Jahrzehnte der Beweis für zunehmende Zerstörung durch globale Erwärmung. Neueste Berichte der australischen Regierung besagen nun aber, dass die Bedeckung mit harten Korallen nach Jahren des Rückgangs aus unterschiedlichen Gründen in 2021 wieder auf dem Niveau von 1986 ist.

Eigentlich eine tolle Nachricht. Schon mal davon gehört? Natürlich nicht, weil es die Dauerpropaganda der Weltretter als Fakenews entlarven würde.

Quelle: aims.gov.au

Und hier ist eine Liste der Probleme, die es mit den derzeitigen CO2-fokussierten Modellen gibt:

Quelle: spacweathernews.com

Ich fürchte nur, dass jahrzehntelange Bombardierung mit dem Klimawandel-Framing erst noch Milliarden-Mittel fehlleiten wird. Dafür wird in euerem ehemals reichen Land demnächst das Klima-Ministerium sorgen.

Viel Spaß.

Permanente Residenz für 3 Bitcoin

Anlässlich der Bitcoin Conference 2021 in Miami am vergangenen Wochenende verkündete Präsident Nayib Bukele von El Salvador, dass sein Land ab sofort Bitcoin als legales Zahlungsmittel einführen würde, neben dem US-Dollar, der seit 2001 den heimischen Colon ersetzt hat. Das Parlament stimmte seinem Vorschlag mit großer Mehrheit zu.

Warum?

  • 20% des Bruttosozialprodukts kommen aus Überweisungen seiner Bürger, die im Ausland arbeiten. Bitcoin-Transfer wird wesentlich billiger sein, als die bisher genutzten Services, wie Western Union.
  • 60% der Energieerzeugung kommt aus Hydro- und Geothermie. Preisgünstig und Null CO2. Beide Faktoren sind wichtig für Cryptomining-Unternehmen.
  • Ohne Kapitalertragssteuer auf Cryptogewinne werden Crypto-Unternehmen (Technologie und Finanzen) magisch angezogen.

Was ich davon halte

  • Währungstechnisch sind in Lateinamerika all die Länder schlecht dran, deren schwache Landeswährung ständig auf- und meist abgewertet wird. Das große Argentinien ist dafür ein Musterbeispiel, ganz zu schweigen von Venezuela.
  • Wer also den US-Dollar exklusiv oder parallel nutzt, ist damit stets besser bedient gewesen.
  • Die hemmungslose Geldvermehrung der US-Notenbank, wie auch der EZB, kann nicht folgenlos bleiben und es ist an der Zeit für einen Plan B. Das gilt für Länder ebenso wie für Unternehmen und Privatpersonen.
  • Der Bitcoin ist trotz aller Schwankungen derzeit und in der überschaubaren Zukunft wohl die Anlageklasse mit den besten Wertentwicklungsprognosen. Dafür sorgt die fixe Begrenzung der Umlaufmenge auf 21 Mio. BTC.
  • Die US-Zentralbank (FED) betreibt naturgemäß Geldpolitik im Interesse der US-Wirtschaft, was für die anderen Länder mit USD als Landeswährung suboptimal sein kann.
  • Dem Idealfall, ein von der Politik völlig unabhängiges und inflationsfreies Geldsystem zu haben, kommt eine Bitcoin-basierte digitale Währung sehr nahe. Die Digital-Projekte einiger Zentralbanken (CBDC) erfüllen dieses Ideal in keiner Weise.

Zusammengefasst: Nichts zu verlieren und alles zu gewinnen. Ich hoffe, dass das Vorpreschen von El Salvador seine Nachahmer in ganz Lateinamerika, insbesondere auch in Panama, findet.

Zur Überschrift: Um Cryptounternehmen schnell ins Land zu holen, soll die Permanente Residenz für El Salvador bereits zum Preis von 3 BTC angeboten werden.

Bald wieder: Direktflug nach Panama

Die Lufthansa Group informiert, dass ab März 2022 ihre Tochter Eurowings Discover dreimal wöchentlich non-stop zwischen Frankfurt und Panama City verkehren soll. Fluggerät wird der Airbus A330-300 sein, in einer 3-Klassen-Konfiguration mit 21 Plätzen in Business, 46 in Premium Economy und 243 in Economy.

Quelle: airlinegeeks.com

Wer bis 2020 diese Strecke mit Lufthansa geflogen ist, wird sich kaum umstellen müssen: der A330 ist baugleich mit dem bisher genutzten A340, jedoch mit 2 anstelle von 4 Triebwerken.

Die beliebteste Alternative, KLM via Amsterdam, hat also noch 10 Monate Zeit, ordentlich Geld zu verdienen und wird die Zeit auch nutzen, um Stammkunden zu gewinnen.

#Langbesserlebigkeit: hier ist mein 120-Jahre-Plan für alle ab 40, um das tropische Inselleben möglichst lange genießen zu können (gratis pdf download)

Kanal blockiert – nicht in Panama

Eine Windböe, sagt man, ist die Ursache für eine folgenschwere Havarie, die sich am 23. März im Suezkanal ereignet hat. Die Ever Given, eines der weltgrößten Containerschiffe hat sich auf dem Weg von Asien nach Rotterdam mitten im Kanal quergestellt und blockiert jede Durchfahrt.

Damit ist eine der wichtigsten Schiffahrtsrouten, zwischen Asien und Europa, für Tage oder gar Wochen lahmgelegt und es muss der 15 Tage längere Weg um Kap Hoorn genommen werden.

Mit 400 Meter Länge ist das havarierte Schiff deutlich länger, als der Berliner Fernsehturm hoch ist (368 m) und etwa ebenso breit, wie ein Fußballfeld, nach FIFA-Regeln. Unvorstellbar, so ein Klotz in diesem Bild, neben dem Turm.

Quelle: berlin.de

Mehr als 150 Schiffe stehen infolge der Blockade bereits im Stau und weitere 150 sind schon auf dem Weg dorthin, ein massives Problem für den Nachschub von Produzenten mit asiatischen Zulieferern.

Laut Reuters sind auch 10 Tanker betroffen, die insgesamt 13.000.000 Barrels Rohöl an Bord haben.

Der Suez-Kanal ist etwa doppelt so lang wie der Panama-Kanal und durchgängig, ohne Schleusen, angelegt.

Mit 400 Meter Länge gehört die Ever Given zu den längsten Schiffen im Suezkanal, mit einer Breite von 59 Metern liegt sie sogar über den Suezmax-Definition. Zum Vergleich: die NewPanamax-Klasse geht bis 366 Meter bzw. 49 Meter.

Vor unserer Loggia ist heute ein kanadisches U-Boot aus dem Kanal in den Pazifik vorbeigeschwommen und kurz danach abgetaucht. Wirklich.

Grotesk

Soeben hat mich Wikipedia um eine Spende gebeten. Nachdem ich deren manipulativen Arbeitsstil schon vom Thema Klimawandel her kenne, habe ich mal kurz das Stichwort Biden eingegeben und prompt wurde er als president-elect vorgestellt, in den rosigsten Farben geschildert.

Laut Wikipedia, schon wieder, wird jemand so bezeichnet, der in der Präsidentschaftswahl zum kommenden Präsidenten gewählt wurde, dieses Amt aber noch nicht angetreten hat.

Wie kann jemand president-elect sein, wenn die Auszählungen noch nicht beendet, teilweise strittig und Gerichte wegen Manipulationsverdacht angerufen worden sind?

Ganz einfach: die Mainstream- und Social Media, längst Teil der permanenten politischen Klasse, schaffen ein Framing für den Fall, dass das offizielle Endergebnis doch anders aussehen könnte.

Heute vor 31 Jahren öffnete Schabowskis Zettel die Berliner Mauer und 16 Millionen dachten, dass ab nun einseitig-manipulative Medien der Vergangenheit angehören würden. Was für eine Illusion.

Die WELT veröffentlichte vor wenigen Tagen als Ergebnis einer Umfrage, dass 90% der Volontäre in deutschen Redaktionen rot-rot-grün wählen würden. Das wird bei den Redakteuren nicht viel anders aussehen und so sind dann auch die Inhalte. Ähnlich in den USA, wo Washington Post und New York Times mit CNN die Anti-Trump-Berichterstattung anführten, wo Facebook und Twitter, Google und Youtube immer dreister zensierten und unterdückten, je näher der Wahltermin kam – im ehemals freiesten Land der Welt.

Die Begeisterung im offiziellen Deutschland kennt keine Grenzen, nur im kommunistischen China und im Land der iranischen Mullahs würde die Freude noch größer sein. Würde, weil nicht die Medien ein Wahlergebnis bestimmen, sondern das offizielle Endergebnis, auf Basis legaler Wählerstimmen. Und nachdem sich die Prognose-Institute nach 2016 nun schon zum zweiten Mal unsterblich blamiert haben, blue wave, warte ich gelassen ab, ob die massive Einseitigkeit den etablierten MSM/SM nicht schmerzhaft auf die Füße fällt. Schadenfreude.

Kein Mensch mit Verstand kann ernsthaft glauben, dass die US-Demokraten mehr als 4 Jahre lang Trump mit allen, auch illegalen Mitteln versuchten aus dem Amt zu drängen und es dann einfach dem ungewaschenen Wähler überlassen, ob er weitere 4 Jahre regieren kann.

Unter keinen Umständen würde man das zulassen, war nur einer der Aussprüche und die extrem linke Congress woman AOC hat schon mal angeregt, Listen von Trump-Anhängern zu erstellen. Wundert mich das? Nein, es ist schönste sozialistische Tradition, von Stalin über Hitler und auch in der Endphase der DDR gabe es solche Listen und vorgesehene Einrichtungen für den Tag X.

Mit diesen Spiegel-Titeln hat das Framing früh begonnen und deshalb hat selbst Lieschen Müller verstanden, was für eine Gefahr von diesem Trump ausgeht.

Vorsicht Fakten: Der NYT Bestseller-Autor und investigative Reporter Peter Schweizer hat in Clinton Cash nicht nur aufgedeckt, wie die Familie Clinton reich geworden ist, sondern in seinem neuesten Buch Profiles in corruption mit einer Vielzahl Quellenangaben auch einiges zu Joe Biden und Kamala Harris geschrieben, was man in den MSM nie hören, sehen oder lesen wird. Und da kommt der Fall des Hunter-Biden-Laptops noch nicht einmal vor.

%d Bloggern gefällt das: