Panama’s Immobilienmarkt aktuell

In der zweiten Septemberwoche fand in Panama City die alljährliche Wohnungsbaumesse Capac Expo Habitat statt.

Wurden dort im Jahr 2015 Verträge über 194 Mio. USD abgeschlossen, so waren es laut offiziellen Angaben in diesem Jahr mit 220 Mio. USD glatt 20% mehr Umsatz.  Mit 1500 Vertragsabschlüssen lag der durchschnittliche Verkaufspreis immerhin bei 147,000 USD. Ein großer Erfolg für Projektentwickler, Bauunternehmen und finanzierende Banken.

 

capac-expo-habitat-prensa

Quelle: La Prensa

Das sieht also definitiv nicht wie eine Immobilienblase aus, die immer mal wieder herbeigeredet wird.

In einem Land, in dem das Wirtschaftswachstum auch dieses Jahr wieder bei 5% liegen wird und Investoren aus aller Welt anzieht, muss man sich um Nachfrage keine Sorgen machen.

Passend zum Thema: Die ersten Immobilien-Broker bieten jetzt Teileigentum (fractional ownership) an Meerblick-Apartments an. Ab $45,000 kauft man 1/6 und kann damit jedes Jahr 8 Wochen Urlaub im eigenen Objekt am Pazifikstrand machen.

Hier und hier. Oder ohne Broker direkt hier.

Gute Aussichten in jeder Hinsicht.

 

 

Buddelschiffe

Alles ist vergänglich und das gilt besonders da, wo Meer und Sand am Werk sind.

Vor unserer Küste lag jahrelang die stolze Segelyacht eines argentinischen Nachbars. Beim Blick vom Balkon über das Meer fiel der hohe Mast zuerst ins Auge, ein Fixpunkt an den man sich gewöhnt hatte. Bis vor wenigen Tagen.

 

Quelle: flaschenschiffe.com

 

Nach einer stürmischen Nacht lag das mindestens 8 Meter lange Boot, ohne Mast und deutlich ramponiert, am Strand. Die ständige Abfolge von Ebbe und Flut macht dann innerhalb weniger Tage daraus ein Buddelschiff, oder besser ein verbuddeltes Schiff.

Sieht so aus, als ob es keiner aufwändigen Entsorgung bedarf.

 

Mit voller (Wind)Kraft zurück

Manchmal fehlen mir wirklich die Worte.

Nachdem ich vor wenigen Tagen mal wieder die Windkraftanlagen bei Penonome

wka_pen_aer_2240

Quelle: Panaviacion

von oben gesehen habe, stolpere ich wenig später über einen Artikel, der sich mit selbstgebauten Windrädern auf dem Tempelhofer Feld befasst. Kinderspielerei?

Nein: Klimaretter. Holzgeschnitzt und selbstgewickelt.

 

open_energy_lab_org

 

Kommt aber noch besser: „Einen entscheidenden Schub brachte schließlich die TU Berlin, die das Projekt zum Thema in ihrem Energieseminar machte.“  

Klasse. Ich habe in meiner Kinderzeit mal mit einem Apfel einen Detektor betrieben. Könnte das nicht auch eine Lösung für die Energiewende sein?

Don Quijote lässt grüßen.

lenguaprimaria6_blogspot

Quelle: linguaprimera6.blogspot.com

Zu meinen üblichen Informationsquellen gehören Diamandis und Kurzweil. Es ist danach ein wirklich tolles Gefühl, bei deutschen Eliteuniversitäten und Klimarettern wieder zurück auf den Boden geholt zu werden. Wirklich. Oder?

Ich verkneife mir hier einen ehrlichen Kommentar. Es ist offensichtlich nur noch eine Frage von wenigen Jahren, bis Made in Germany überall als Lachnummer verstanden wird.

Airport closed

Heute nachmittag war Tocumen International Airport Panama City (PTY) für eine Stunde wegen schwerer Gewitter geschlossen. In der Spitze mussten deshalb 17 ankommende Maschinen in Warteschleifen gehalten und koordiniert werden. So sah der Luftraum dann aus:

Vier der kreisenden Maschinen, die wegen Treibstoffmangel in Schwierigkeiten gerieten, wurden zum Flughafen Panama Pacifico umgeleitet, am anderen Ende der Hauptstadt. Und dann war Tocumen endlich wieder aufnahmebereit, brachte alle wartenden Maschinen sicher auf den Boden. 

Tropische Gewitter sind gewaltige Ereignisse und auch die moderne Luftfahrt ist da ziemlich machtlos.

Zeichenerklärung: Die drei Markierungen in Bildmitte sind die Flugplätze der Haupstadt. Tocumen ganz rechts, Marcos A Gelabert in der Mitte und Panama Pacifico links davon. 

Ganz links mein „Heimatflughafen“ Rio Hato. 

Standort zur Zeit des Screenshots ist der blaue Punkt, Punta Chame. 

Die Flugzeuge sind alle Copa Boeing 737. Das erste Kürzel beschreibt Abflug, das zweite den Zielort, PTY wie Panama ciTY.

Die Ziffer ist die aktuelle Flughöhe in Feet. Dividiert durch 3 sind es Meter.

Die Maschine am linken Bildrand auf 35.975 ft ist auf dem Weg von Lima nach Fort Laudedale und gehört nicht zum Thema.

15 Jahre danach

Am 10. September 2001 hatte es in Austin, Texas mit einem asiatischen Investor nach langen Verhandlungen Einigung über seinen Einstieg in unser Software-Unternehmen gegeben. 

Alles war auf einem guten Weg, bis mich am nächsten Morgen, dem 11. September 2001, ein Anruf aus der Heimat erreichte und fragte was da in NYC los wäre. 

Die nächsten Stunden verbrachte ich dann mit CNN und  erlebte den Einschlag in den zweiten Tower des WTC sozusagen live. 

Quelle: fanpop.com

Etwas Undenkbares geschah da und veränderte die Welt. Während Amerika und die zivilisierte Welt trauerten, tanzte man in islamischen Ländern auf den Straßen. 

Fast 3.000 Menschen kamen ums Leben: in 4 Flugzeugen, in und um Ground Zero, im Pentagon, und Menschen starben noch Jahre danach an den Auswirkungen. 

R.I.P.

8.500 Autos …

passen an Bord dieses Transporters, der Höegh Target, die auf ihrem Weg von Japan nach Alabama vor 2 Tagen erstmals den Panamakanal durchquerte. 


Seit Eröffnung der neuen Schleusen vor nur drei Monaten sind diese bisher bereits von 165 Schiffen der NeoPanamax-Klasse passiert worden. 

Das absolut beste Panama-Wal-Video

Erst vor wenigen Tagen habe ich an dieser Stelle über eigene Walbeobachtung vor Isla Iguana sowie über den Golf von Panama berichtet. Heute finde ich dieses passende Video:

 

 

Ein kleines Boot startet auf Isla Viveros im Las Perlas Archipel und kurze Zeit später ist man direkt bei einer Gruppe Buckelwale, Mutter und Kind und noch zwei.

Die vermutlich mit einer high-end Drohne aufgenommenen Bilder sind das Beste, was ich seit langer Zeit mit Walen gesehen habe. Wirklich außergewöhnlich.

Wer Haus und Boot im Las Perlas Archipel besitzt, kann so etwas in ähnlicher Weise zwischen Juli und Oktober ständig sehen.

Beneidenswert.

Mit einem OCEANVIEW42 Condo wären Sie diesem Abenteuer schon sehr nahe …

 

 

 

 

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: