Mehr Touristen in Panama

In den ersten 9 Monaten des Jahres haben Touristen mit 3,7 Mrd USD um 5,6% mehr Geld in Panama ausgegeben als im Vorjahr. Und dabei sind zunehmend deutsche Touristen.

Neben der Lufthansa mit ihren planmäßigen Direktflügen, ist am 21. November zum ersten Mal ein Schiff der TUI in Colon angekommen, die Mein Schiff 4. Das ist zwar kein phantasievoller Name, aber ein sehr respektables Kreufahrtschiff.

 

ms4_rgb

Quelle: TUI

Mit 2.500 Passagieren dreht es während des europäischen Winters seine Runden in der Karibik. Dabei steht Panama auf dem Plan und im Rahmen eines Landgangs werden sicher die Kanalschleusen von Gatun und Agua Clara besucht. Einen Kanaltransit hat das Schiff nicht im Programm.

Die panamesische Tourismusbehörde sucht schon deutschsprachige Führer für diese neue Kundengruppe. Insgesamt haben sich in der laufenden Saison bereits 175 Kreuzfahrtschiffe in Colon angemeldet, ein beachtlicher Wirtschaftsfaktor.

Auf der Pazifikseite des Kanals, in Panama City, ist ebenfalls geplant, ein Kreuzfahrt-Terminal zu errichten. Schließlich will die Hauptstadt auch ein Stück vom Kuchen abhaben.

Hysterie vom Feinsten – und was bedeutet 507?

Als Kurzwellen-Funkamateur nutzt man beim Morsen regelmäßig international vereinbarte Abkürzungen. 73 steht für best regards und 88 für love & kisses.

Wie naiv wir doch waren.

Deutsche Extremismusforscher blicken endlich hinter die vermeintlich unschuldigen Zahlen und decken Nazi-Geheimcodes auf. Die 8 steht für H als achten Buchstaben im Alphabet und 88 bedeutet demnach nichts anderes als Heil Hitler.

Hinter 73 verbergen sich G und C, was sicher auf die vermeintliche Überlegenheit von German culture hinweisen soll. Pfui Teufel.

Übrigens, wann bekommt endlich die Hansestadt Hamburg (HH) ein neues, unfaschistisches Kennzeichen? Oder Dresden, denn DD steht auf sächsisch für TT und wird insgeheim wohl Tod der Toleranz bedeuten. Ein versteckter Mordaufruf.

Und selbst vor Panama machen die Nazis nicht Halt: Die Landesvorwahl ist 507, davon die Quersumme ist 12, also 1 und 2, was AB bedeutet … und welcher Nazicode dahinter steckt, werden diese Forscher auch noch entschlüsseln.

Sie glauben, ich spinne? Dann mal hier im Manager-Magazin weiterlesen.

„Es ist erschütternd.“

 

edeka

Quelle: youtube/Edeka

Es gilt wohl der alte Spruch: Wer als einziges Werkzeug einen Hammer hat, sieht überall nur Nägel.

Unverantwortlich: Kostbare Fracht mit führerlosem Truck geliefert

Am 27. Oktober war auf der 120 Meilen langen Strecke von Colorado Springs nach Fort Collins (I-25) erstmals ein autonom fahrender Truck mit Ladung unterwegs.

 

uber-self-driving-truck-takes-off-with-50000-beers-3

 

Otto, letztens von Uber übernommen, hatte das Fahrzeug mit den notwendigen Sensoren, Computer- und Steuerungstechnik ausgestattet.

Der Fahrer war vom Lenkrad in die Schlafkabine gewechselt, nachdem die Interstate erreicht worden war. Von da an ging es bis zur Abfahrt autonom. Hier ist das Video.

Technisch war das ein Meilenstein. Moralisch war es fragwürdig, denn anstelle nutzloser Testladung waren tatsächlich 50.000 Büchsen Bier an Bord. Nicht auszudenken, wenn der Wagen verunfallt wäre. Alle sind gegen Tierversuche, aber keiner protestiert hier.

Etwa weil es nur Budweiser war?

 

uberottobud

Alle Bilder: Otto

Demnächst in Ihrer Stadt

Uber kann man in Panama City nicht nur anstelle eines Taxis rufen, sondern auch für einen Helicopter-Rundflug über den Panamakanal mit anschließendem Abendessen.

Und aus Singapore kommt die Meldung, dass seit 24.8. die ersten autonomen Elektrotaxis im Business District geladene Fahrgäste auf einer definierten Strecke transportieren.

 

nuTonomy

Quelle: AP


Die unbekannte Firma nuTonomy hat damit Uber die Schau gestohlen, die einen solchen Service ab Oktober für Pittsburg angekündigt haben. In beiden Fällen sind zunächst noch Fahrer an Bord, die im Notfall eingreifen können.

Nichtsdestotrotz, die Personenbeförderung mit „Kraftfahrzeugen“ ist im Wandel begriffen und wir werden überrascht sein, wie schnell das passiert.

Disruption ist das Wort dafür.

Luxembourg Papers?

Findige Rechercheure haben mal zusammengetragen, wer die Top-Auftraggeber von Mossack Fonseca waren:

 

ppbanks

7 von 10 sind in der EU beheimatet und von denen wiederum 4 im EU-Musterland Luxemburg, 3 weitere im EU-Mitgliedsland Vereinigtes Königreich.

Noch Fragen, Kienzle?

 

 

 

 

 

Frohe Weihnachten

In 2015 hat dieses Blog so viele Besucher und Aufrufe gehabt, wie nie zuvor. 

Vielen Dank allen meinen Lesern und ein Frohes Fest.

  

Frohe Weihnachten

allen Lesern dieses Blogs.
Ihr anhaltendes Interesse motiviert mich immer wieder.
Wir werden noch in 2014 die stolze Zahl von 25.000 views überschreiten, was ja für ein Nischenthema wie Panama ganz beachtlich ist.

Vielen Dank.
Ich werde mich bemühen, weiterhin interessante Information hier bereitzustellen.

Freuen würde ich mich über mehr Rückinformation, als Kommentare oder Weiterempfehlung.

Erholsame Weihnachtstage und einen Guten Rutsch.

%d Bloggern gefällt das: