Ein Luxusproblem

Während ich kopfschüttelnd die Schlagzeilen der deutschen Presse lese, ist Panama mitten im Wiedereröffnungsprozess. Dabei schien über lange Zeit das Gesundheitsministerium den Ton anzugeben, inzwischen scheint aber wieder mehr gesunder Menschenverstand einzuziehen.

„Viel Köche verderben den Brei“ heißt es ja und hier sind die Köche der Präsident und sein Stab, das Gesundheitsministerium und nun noch die Zivilschutzbehörde. Das geht schon seit einigen Wochen nicht gut.

Hier ein Kommentar aus La Prensa:

Das Nationale System für Zivilschutz (Sinaproc) hat einseitig beschlossen, einige Strände des Landes geschlossen zu halten. Und das, obwohl ihre teilweise Öffnung an Wochentagen von den Behörden genehmigt worden wäre. Die Besorgnis von Sinaproc ist verständlich, obwohl das Anbringen von roten Flaggen an Stränden aus gesundheitlichen Gründen etwas ist, das von anderen Stellen entschieden werden sollte. Das Verbot der Nutzung von Stränden hat die Gemüter erhitzt, da eine solche Ankündigung nicht nur Abscheu, sondern auch Verwirrung hervorruft, denn in dieser Frage gab es innerhalb weniger Tage sowohl Fortschritte als auch Rückschläge, die ein solches Maß an Verwirrung erzeugten, dass wir nicht mehr wissen, wem wir glauben sollen. Diese Entscheidungen müssen koordiniert und über einen einzigen Kanal kommuniziert werden, da eine Maßnahme der Einschränkung, die von fünf oder zehn Beamten erklärt wird, die obendrein nicht koordiniert sind, unweigerlich zu fünf oder zehn – in vielen Fällen unterschiedlichen – Versionen desselben Ereignisses führen wird, da die Botschaft mit jeder gegebenen Version verzerrt wird, weit davon entfernt, Klarheit zu schaffen. Nach zehn Monaten Pressemitteilungen und Pressekonferenzen sollte man meinen, dass all dies verstanden und überwunden worden wäre, aber jeden Tag sehen wir die gleichen Leute mit den gleichen Verstrickungen. Und jetzt kommt Sinaproc hinzu. Ehrlich gesagt, gibt es dafür keine Lösung. Es ist einfacher, von vorne anzufangen, als so viel Inkompetenz zu beheben.“ Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Das Gute dabei ist, dass man sich aus den widersprüchlichen Regelungen die passende aussuchen kann und nicht damit rechnen muss, dass irgendetwas strikt durchgesetzt wird. Tranquilo eben.

Du willst mehr über Panama wissen? Dann empfehle ich einen Besuch meines Buchladens. Hier.

Von Kolumbien nach Mexiko

Während der grenzüberschreitende Personenverkehr stark eingeschränkt ist, funktionieren Frachttransporte ganz gut.

Und eine Branche scheint geradezu Hochkonjunktur zu haben, denn selten habe ich so viele Erfolgsmeldungen der hiesigen Grenzschützer gesehen, wie in diesen letzten Monaten.

Aeronaval via Twitter

Jedes dieser Pakete beinhaltet ein Kilogramm reines Kokain, was in den Zentren zwischen 20 und 30 Tausend USD kostet. Aufgeteilt und gestreckt kostet der Stoff pro Gramm im US-Straßenverkauf dann ca. $100.

Da lohnt es sich offensichtlich auch Spezialtransporter zu bauen, so wie dieses Semi-Submarine, das von Kolumbien nach Mexiko unterwegs war, bevor es in Panama mit 3 Mann Besatzung aufgegriffen wurde.

Aeronaval via Twitter

Mit ca. 600 Paketen an Bord, ist das ein Umsatzausfall von $60 Millionen, entlang der Wertschöpfungskette, nur ca. $1 Million für den Produzenten.

#Langbesserlebigkeit. Du bist Ü40 oder nahe dran? Dann unbedingt hier meinen „100-Jahre-Plan“ gratis abrufen.

Noch mehr zu lesen gibt es in der edition besserpanama

Sonnig, sorglos, steuerfrei

Unter diesem Titel findet man hier ein eBook aus meiner edition besserpanama. Und darum geht es:

Du willst schon lange dein Leben komplett ändern, hast aber noch nicht das richtige Rezept gefunden? Du hättest gern

  • tropischen Lebensstil
  • stabiles Einkommen
  • keinerlei Steuerbürokratie 

und denkst, dass dies zusammen legal nicht zu haben ist? Falsch.

Vor Dir liegt eine komplette Anleitung zum Handeln.“

Die dann folgenden Kapitelüberschriften sind:

  • Persönliche Freiheit beginnt bei jedem selbst
  • Ohne Überwachung und Zensur digital kommunizieren
  • Finanzielle Unabhängigkeit …
  • Keiner Finanzverwaltung legal Rechenschaft schuldig sein …
  • Staat, Individuum und persönliche Freiheit
  • Globaler Standortwettbewerb
  • Unternehmer in eigener Sache
  • Welches Geschäft?
  • Welches Land?
  • Was kostet der Start?
  • Sprachbarriere?
  • Aus meinem Blog

Nun ja, wird der eine oder andere Leser jetzt denken, „ein Posting mit product placement, um ein Büchlein für €9,95 zu verkaufen. Nicht mit mir.“

Glückwunsch, gut aufgepasst und da sowieso niemand auf meinen Trick hereinfällt, gibt es das eBook „Sonnig, sorglos, steuerfrei“ aus der edition besserpanama hier und heute umsonst. Für jeden, der bis hierher gelesen hat.

Viel Spaß.

Du bist Ü40 oder nahe dran? Dann unbedingt hier meinen „100-Jahre-Plan“ gratis downloaden.

Von Panama direkt nach Tahiti, Fiji, Bali

Pressemeldung: „Copa Airlines kündigt die Aufnahme einer regulären Flugverbindung von Panama City/Panama nach Denpasar/Bali (WADD) an, mit jeweils zweistündigen Zwischenstopps in Papeete/Tahiti (NTAA) und Nani/Fiji (NFFN).“

MPTO NTAA NFFN WADD

Quelle: foreflight.com

Mit einer brandneuen Boeing 787 verbindet Copa Airlines damit jeden zweiten Tag die beliebtesten Tourismusdestinationen im Zentralpazifik. Kombiniert mit 2-tägigen Stopover-Programmen in den 4 Lokationen ist dieses Angebot verlockend für alle, die viel sehen, aber nirgendwo lange bleiben wollen – eine neue Form des Ferntourismus und weiterer Baustein in einer Expressverbindung rund um den Globus.

nyc787blogspot

Quelle: nyc787.blogspot.com

Die Flugdauer:

  • Panama – Papeete (4461 nautische Meilen) 9 Stunden und 20 Minuten
  • Papeete – Nadi (1885 nautische Meilen) 3 Stunden und 55 Minuten,
  • Nadi – Denpasar (3669 nautische Meilen) 7 Stunden und 40 Minuten.

Die neue Verbindung schließt eine Lücke zwischen den bestehenden Pazifik-Transits aus Nordamerika und Chile. Für Reisende aus Europa, die heute schon Panama City für den Umstieg in Richtung Mittel- und Südamerika nutzen, werden damit neue, exotische Ziele auf dem kurzen Weg erschlossen.

Wer z.B. von Amsterdam mit KLM nach Panama und mit Copa nach Bali fliegt, hat von dort einen direkten KLM-Flug zurück nach Amsterdam – und die Erde komplett umrundet.

Notwendiger Nachtrag:

muenchhausen

Quelle: br.de

Diese Meldung der edition besserpanama war mir nicht mehr rechtzeitig zum 1. April eingefallen, ist also frei erfunden, stellt jedoch ein realistisches und wünschenswertes Szenario dar.

Vielleicht liest es jemand bei Copa Airlines, rechnet nach und stellt fest, dass es wirtschaftlich und sowieso eine prima Idee ist.

Zum Jungfernflug sollte ich dann eingeladen werden. Business Class bitte.

„Sonnig, sorglos, steuerfrei“

Nach „besserpanama – Ein Land zum Leben“ gibt es in der edition besserpanama jetzt hier den zweiten Band.

Keine Auswahl schon veröffentlichter Blogposts, sondern eine konkrete Anleitung wie man als Unternehmer in eigener Sache mit Panama-Residenz und -Firma sein Einkommen generiert, um künftig frei und komfortabel am tropischen Strand zu leben.

Keine digitalen Produkte, kein Schneeballsystem, sondern unabhängig und eigenständig.

 

besserpanama2front-page-002

 

edition besserpanama

NEU: #Langbesserlebigkeit – der 120-Jahre-Plan für alle ab 40

Hand aufs Herz: ab 40 denkt man doch gelegentlich mal an die eigene Sterblichkeit und wie lange man wohl noch gesund und munter auf dieser Welt herumspringen kann. Die Sehnsucht, das Ende zu überwinden ist universell. Finden wir heraus, was heute schon geht und morgen möglich sein wird.

Gratis-Download hier

„besserpanama – ein Land zum Leben“

Nicht die übliche Aneinanderreihung von Fakten. die jeder nachschlagen kann, sondern eine Zusammenstellung relevanter Blogposts, nach mehr als 10 Jahren permanenten Aufenthalts im Land.

coverscr

Das eBook ist für €9,95 bei Digistore24 erhältlich. Hier kaufen. Digitale Auslieferung (download) und Abbuchung erfolgen durch Digistore24. Das Taschenbuch mit 140 Seiten und vielen Bildern gibt es bei Amazon.

„besserpanama – Sonnig, sorglos, steuerfrei“

Eine konkrete Anleitung wie man als Unternehmer in eigener Sache mit Panama-Residenz und -Firma sein Einkommen generiert, um künftig frei und komfortabel am tropischen Strand zu leben. Keine digitalen Produkte, kein Schneeballsystem, sondern unabhängig und eigenständig.

besserpanama2front-page-002

Hier als PDF zum Gratis-Download. Link gern teilen, nicht das Dokument selbst.

„LiBERTADO Deine Persönliche Unabhängigkeitserklärung“ Band 1 LiBERTADO RESORT hier als PDF zum Gratis-Download und Teilen.

Die eigene Villa auf einer tropischen Insel? Unmöglich? Natürlich nicht!

Auf Isla Contadora im Golf von Panama entsteht derzeit eine Anlage mit 11 Doppelhäusern, also 22 eigenständigen Villen. Unter LiBERTADO507 wird dort ein Teileigentumskonzept realisiert, was diesen Traum erschwinglich macht. Der Verkaufsprospekt beschreibt alle Details. PDF Download hier und natürlich soll der Link gern geteilt werden.

200m² Wohnfläche + 96 m² Dachterrasse (fehlt im Bild) + 90m² Untergeschoss

Mit freundlicher Genehmigung von Michael, der die Website http://www.primeropanama.com betreibt, darf ich hier seinen Plan B als PDF Download für alle Auswanderungsinteressenten verlinken.

Spannend!

%d Bloggern gefällt das: