Neu: #asocialmedia

Fast 2 Stunden habe ich mir gestern den Stream einer Veranstaltung angeschaut, bei der aktiv praktizierende Ärzte über ihre Erfahrungen in der Behandlung von CoVid-19 berichtet haben.

https://lbry.tv/@GeekforTruth:c/American-Doctors-Address-COVID-19-Misinformation:4

Die Ergebnisse beim Einsatz von Hydroxychloroquine (HCQ), selbst bei fragilen Patienten in Pflegeheimen, sind absolut beeindruckend. Wie einer dieser Praktiker treffend bemerkt: der frühzeitige und breite Einsatz dieses Medikaments hätte allein in den USA zehntausende Leben gerettet. Zur Situation in Panama habe ich hier schon geschrieben.

Die Politisierung solcher rein medizinischen Sachverhalte ist erschreckend: den derart erfolgreich praktizierenden Ärzten wird von den verschiedenen Gesundheitsbürokratien mit Ermittlungen und sogar dem Entzug der Zulassung gedroht.

Das führt zu der perversen Situation, dass viele Mediziner diese Medikamente für sich selbst und ihre Familie beschaffen, nicht aber ihren Patienten verabreichen dürfen.

Wird aber noch besser: heute früh konnte man feststellen, dass die Videos der Veranstaltung bei Facebook und Youtube gelöscht sind, in Google nicht mehr gefunden werden und dass darauf Bezug nehmende Twitter-Feeds blockiert sind.

Anmaßung und Zensur im ganz großen Stil.

Selbsternannte Faktenchecker der Social Media Unternehmen wissen anscheinend besser, was für CoVid-19-Patienten hilfreich ist, als die täglich damit befassten Ärzte! Sie sollten in #AsocialMedia umbenannt werden.

Auf diese Weise wird potentiell lebensrettende Information unterdrückt, alle damit befassten Unternehmen und Personen haben Blut an ihren Händen.

Wer ist schuld? President Trump natürlich. Hätte er im März HCQ verdammt, statt es zu empfehlen, hätte es einen Run auf dieses Medikament gegeben, Erfolgsmeldungen allerorten.

Ich hoffe und wünsche, dass in nachfolgenden Sammelklagen Facebook, Google und Twitter dafür in Grund und Boden prozessiert werden.

#LangbesserlebigkeitDu bist Ü40 oder nahe dran? Dann unbedingt hier meinen „100-Jahre-Plan“ gratis abrufen.

Mehr private Kommunikation

Wie wir alle wissen, ist Internetkommunikation für Regierungsbehörden, viele Internetunternehmen  und kriminelle Organisationen ein offenes Buch.

Facebook, Google, Twitter und andere sammeln nicht nur alles, was sie kriegen können, sondern nutzen es auch manipulativ. Und dann ist da noch das NetzDG …

Ohne paranoid zu sein, ist es sicher eine gute Idee, all diesen Datenkraken nicht mehr als unvermeidlich Futter zu geben.

 

tutanovalogo

 

Vor einigen Tagen bin ich auf tutanota.com gestoßen, eine verschlüsselte Email-Applikation, die nicht nur sicher, sondern auch nutzerfreundlich ist. Und Email ist ja zweifellos immer noch die meistgenutzte Internet-Applikation.

Kurz gesagt, die Idee ist gut, die Ausführung ist gut – also einfach ausprobieren. Und nein, ich bin nicht beteiligt und bekomme keine Provision für diese Empfehlung.

Alles so schön Grün bei euch

Wenn jemand dir Angst macht, gehe davon aus, dass er dich beherrschen will.

Angst vor Atomkraft, Autos, Deutschland, Diskriminierung aller Art, Diesel, Feinstaub, Fracking, Gedichten, Gentechnik, Kapitalismus, Klartext, Klimawandel, Nazis, Rassisten, Regenwaldabholzung, Trump, Unkrautmittel, weißen Männern … u.v.m.

Und nach diesem Prinzip bestimmen Leute die in ihrer Jugendzeit wie Jürgen Trittin die „Bibel“ des Massenmörders Mao Tse Tung in ihrer Tasche trugen, die Pflastersteine auf Polizisten warfen wie Joschka Fischer, die wie Daniel Cohn-Bendit eine Neigung zur Pädophilie oder wie Volker Beck zu harten Drogen haben, wie Claudia Roth und Kathrin Göring-Eckhard keinerlei berufliche Qualifizierung aufweisen können, oder die Schwester von Conchita Wurst (Satire!), seit Jahrzehnten die deutsche Politik.

Und werden gewählt, weil sie irrationale Ängste verbreiten.

 

hofreiter

 

Die Folgen sind Zerstörung traditioneller Werte wie Familie und Heimat, der deutschen Sprache und der über Generationen hart erkämpften Meinungsfreiheit, einer stabilen und erschwinglichen Energieversorgung, einer wunderschönen Naturlandschaft, einer ideologiefreien Forschung.

Dafür bekommt das Land grenzenlose Zuwanderung, Fahrverbote, Gender-Schwachsinn, idiotische Sprachregelungen, Monokulturen, Unisex-Toiletten, Zensur, usw.

Lautstark wird jeder Andersdenkende wahlweise zum Nazi oder Rassisten erklärt und man fährt damit immer noch zweistellige Wahlergebnisse ein. Nicht nachvollziehbar.

Da kommt mir die lateinamerikanische Alltags-Korruption ja doch wie das wesentlich kleinere Übel vor.

Nachtrag: Bin gerade dabei meine Verbindungen mit Facebook zu bereinigen bzw. zu kappen. Wer also Benachrichtigungen zu diesem Blog über Facebook bekommt, bitte trotzdem bei mir bleiben. Danke vielmals.

 

%d Bloggern gefällt das: