Mehr von Las Perlas – Isla Viveros und Isla Contadora

Nachdem wir erst vor wenigen Wochen zum ersten Mal den Las Perlas Archipel besucht und zwei Tage auf Isla Contadora verbracht hatten, ging es am Samstag wieder raus in den Golf von Panama.

Ein Einladung zum Besuch von Isla Viveros ist der Anlass. Die Insel wird von einer europäischen Investorengruppe zu einem luxuriösen Ressort entwickelt. Mit Oceanfront-Villen, Appartments, der einzigen Marina in Las Perlas, einem 18-Loch-Golfplatz sowie einem Flugplatz, groß genug für Businesss Jets, mit eigener Immigration und Zollstation.

Die Marina beherbergt die ersten Boote und eine schicke Yacht, acht Häuser sind übergeben, am Flugplatz mit seiner 1.500 Meter-Piste und an viele anderen Stellen wird gebaut. Insgesamt sind derzeit ca. 250 Leute mit und auf Viveros beschäftigt. Die Wege sind noch Sandpisten, und die Hälfte der Insel soll im Urzustand verbleiben.

Für die Bewohner und Gäste des Trump Ocean Club ensteht am Nordstrand der Insel gerade der Beach Club und wird mit einer Schnellfähre direkt von Downtown Panama City angefahren. Noch sieht der Nordstrand aus wie ein ungeschliffener Diamant. Als wir durch das superklare Wasser waten, schrecken wir eine halbwüchsige Meeresschildkröte auf.

Isla Viveros Nordstrand

Wir sind mit der Schnellfähre aus Panama City gekommen, fahren am frühen Nachmittag mit einem offenem Pangaboot ziemlich zügig von Viveros hinüber nach Contadora. Das Boot ist aus Glasfaser gefertigt, macht einen stabilen Eindruck und ist gut motorisiert.  Mütze und Sonnenschutz sind extrem wichtig, da das Boot kein Dach hat und die Sonne brennt. Nach ungefähr 30 Minuten legen wir am Strand von Contadora an.

Einchecken im Hotel Punta Galeon, das ideal liegt, aber seine besten Zeiten schon hinter sich hat. Zum Essen geht es dann zu Gerald’s. Wir haben schon gehört, dass der Besitzer ein Deutscher ist und vorzügliche Küche hat, nicht nur deutsche Speisen.

Wir treffen Gerald und erfahren, dass er aus Schweinfurt stammt, schon seit 1990 auf der Insel ist und neben dem Restaurant auch 8 Gästezimmer vermietet. Das werden wir beim nächsten Besuch wohl ausprobieren.

Warum auf Contadora? „Ich habe schon als kleiner Junge beschlossen, dass ich mal auf einer Insel leben will.“ Immer wieder erfrischend zu hören, wie Menschen ihre Träume verwirklichen.
Der Chef vom Gerald's und meine Frau

Heute morgen liegen wir dann erstmal im türkisfarbenen Wasser am Playa Larga. Dann geht es mit Golfcart auf Inseltour. Wunderschöne Ausblicke und eine Vielzahl wirklich schöner Häuser. Die Kamera läuft mit:

Rundfahrt

Nach dem Mittagessen geht es dann auf die Fähre und mit Vollgas zurück nach Panama City. Aus dem Kanal kommt uns gerade die „Coral Princess“ entgegen, ein Kreuzfahrtschiff, dass speziell für die Kanalpassage gebaut wurde. Ein eindrucksvolles Schiff und ein guter Abschluss unseres Ausflugs.

Coralprincess

Über jaypacific
Verbringe dein Leben in einer ewigen Glückseligkeit der Vorfreude, etwas zu erhoffen, zu erwarten, zu planen oder zu erträumen. ... Könnte von mir sein, ist aber von Kai Krause in "Das Wissen von morgen"

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: