Pazifikküste von oben

Die Regensaison hat Panama erreicht und die Staubecken zur Stromversorgung füllen sich. Ende der kleinen Energiekrise.

Der Aeroclub hatte gestern einen Ausflug, im wahren Sinn des Wortes, nach Santiago geplant. Wir haben die Gelegenheit genutzt, ein paar Bilder entlang der Küste zu machen, bestehende und im Bau befindliche Ressorts zu zeigen. Das sind nicht die typischen Katalogaufnahmen, weil wirklich Regenwetter war und wir unseren Weg zurück zwischen den Wolken und auf nur 1500 ft machen mussten. Nichtsdestotrozt, immer 27°C und damit nicht wirklich ungemütlich.

Anfangen tut es mit ein paar Eindrücken vom Landesinneren.

Berge

Landschaft

cattle

Dann der Rückflug zur und entlang der Küste:

Regenwolke

Meersalz_Garnelen

Meersalz_Garnelen

 

Gewinnung von Meersalz und Aufzucht von Garnelen

Plantage im Regen

Und jetzt kommen die Strandressorts:

Wyndham_PlayaBlanca_DEcameron

Links ist Buenaventura mit dem Marriott nicht mehr im Bild. Direkt am Strand das Wyndham Grand, daneben der Rohbau des Riu. Dahinter die Türme und Lagune von Playa Blanca, rechts am Rand das Royal Decameron und der neue Flughafen von Rio Hato.

mprhapproach                                                 Noch ein Blick auf das Royal Decameron und die neue Piste.

Santa Clara Towers                                                 Doppeltürme am Strand von Santa Clara.

Sanata Clara Beach                                                 Mehr von Santa Clara

Bijao_Sheraton                                                 Bijao Resort mit riesigem Appartment-Tower …

Bijao2                                                  … und dem Sheraton im Vordergrund

Playa Ibiza                                                  Playa Ibiza

Casamar                                                 Casamar im Bau …

und wie es bald aussehen wird

casamar_marinazul

San Carlos                                                  Blick auf San Carlos

Vistamar                                                 Vista Mar mit Golfanlage

Coronado2                                                 Coronado, das am längsten bestehende Ressort an dieser Küste

Und von hier drehen wir in den Anflug auf Chame, unseren derzeitigen Heimatflugplatz.

Nur noch 5 nm.

Der Todeskuss

Die habe ich später auf dem Teller.

Die Languste.

Image

(Bild: http://www.reason.com)

Wer von Panama City in Richtung Westen fährt, sieht nach etwa einer Stunde und direkt vor dem Ortseingang von  San Carlos ein rustikales italienisches Restaurant: Mamma Mia. Es gehört Robert und Bärbel.

MammaMia

Bärbel ist Deutsche und Robert US-Amerikaner, hat in Deutschland gelebt und studiert, spricht akzentfrei Deutsch.

Aus ihrer Zeit in Florenz haben die beiden eine Vorliebe für italienische Küche und einen original italienischen Pizzaofen mitgebracht. Wir hätten nie gedacht, dass man in Panama Pizza essen muss, aber die bei Robert sollte man nicht verpassen. Köstlich.

Daneben gibt es natürlich Fisch und Shrimp oder, sozusagen als Mischung zwischen Italien und Panama, traumhaft gewürzte Spaghetti mit einer ganzen Languste. Ohne die vielen Beine.

Das Mamma Mia öffnet 16 Uhr, Mittwoch nachmittag ist Happy Hour, Freitag abend Livemusik in sehr angenehmer Atmosphäre.

Außer dem Pizzaofen muss unbedingt die Bar erwähnt werden. Bier, Wein, Margaritas, Whisky … alles eben, was man zum gepflegten Chill-out braucht.

Sehen wir uns im Mamma Mia? Hasta pronto.

%d Bloggern gefällt das: