Wichtig! Alkohol.

Sonntag ist Strandtag für die einheimische Bevölkerung und da kann es richtig voll werden. Die ganze Familie schleppt dann diverse Strandausrüstung und besonders wichtig ist der Cooler mit diversen Getränken.

Manchmal, eher selten, steht dann ab 16 Uhr die lokale Polizei an der Zufahrt vom Strand zur Panamericana und kontrolliert mal auf Alkohol. Nicht den Cooler, sondern den coolen Fahrer. Oft erfolgreich.

Auch für uns, die ja gelegentlich mal ein Gläschen mit Freunden trinken, ist es deshalb wichtig die Regeln und vor allem die Grenzen zu kennen. Seit einiger Zeit sind diese Schilder aufgestellt und das könnte bedeuten, dass bald mehr kontrolliert wird.

 

alc_6726

Die Toleranzgrenze ist mit 24 angegeben, was offensichtlich 0,24 Atemalkoholgehalt bedeutet und etwa der populären 0,5-Promille-Grenze deutscher Lesart entspricht. Damit gelten auch die gleichen Faustregeln, also nicht mehr als 2 Einheiten vor Fahrtantritt.

Ab 0,8 Promille (41 o mas) wird es dann richtig ernst: außer Geldstrafe noch  Einbehaltung von Auto und Führerschein.

Panama hat bei 4 Mio. Einwohnern jedes Jahr ca. 400 Tote im Straßenverkehr. Das ist mehr als die doppelte Rate von Deutschland. Das liegt zum Teil daran, dass oftmals Sicherheitsgurte als unmännlich empfunden werden und Alkohol ist auch ein Faktor.

Also aufgepasst … und Salud!

 

Neu: Absolutes Alkoholverbot in D-land

Das hat ja gerade noch gefehlt.

Wie aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen zu erfahren war, wird am 1. Januar 2014 in Deutschland ein flächendeckendes Alkoholverbot eingeführt. Kaum zu glauben.

Glücklicherweise darf jeder Bundesbürger ab 18 Jahre bei seiner zuständigen Stadtverwaltung gegen geringe Gebühr eine personengebundene Ausnahmegenehmigung erwerben, diese ständig bei sich führen, damit uneingeschränkt Alkohol kaufen und konsumieren.

Sie halten das für Schwachsinn?  Zugegeben.

Anlässlich unseres Weihnachtsausflugs nach Deutschland war ich mehrmals versucht, auf die Bremse zu treten wegen diesem Schild:

Es schreibt ein absolutes Einfahrverbot in jede deutsche Innenstadt vor.

umweltzone

Allerdings kann fast jeder Fahrzeughalter gegen geringe Gebühr bei der zuständigen Stadtverwaltung eine Ausnahmegenehmigung kaufen, ständig am Fahrzeug bei sich führen und damit alle Innenstädte uneingeschränkt befahren.

Davon wird auch reichlich Gebrauch gemacht. Die angeblichen Umweltzonen sind voll von Autos. Und so könnte es auch mit dem Alkohol funktionieren. Also los.

Klarstellung: Ich habe nichts gegen Autos, sondern gegen sinnlose Regelungen.

Und hier noch das, was mir in der Erfurter Eissporthalle aufgefallen ist:

eisig

 

Wer dieses Schild liest und für sein Kind eine solche Hilfe wünscht, wird aus der Halle zurückgeschickt zum Eingang, wieder zurück in die Halle usw. Und das alles, damit nicht jemand zum Feierabend die „Wichtel“ an der Bahn einsammeln und abstellen muss.

Wer das Eislaufen so kompliziert macht, braucht keinen Nachwuchs.

Für alle meine Leser ein Dankeschön und einen Guten Rutsch in ein glückliches 2014.

 

 

 

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: