Crypto-Crash – und wie weiter?

Wer, wie ich, stets bullish zu Bitcoin für Expats geschrieben hat (hier und hier und hier), kann jetzt nicht still in seiner Ecke sitzen. Also, los geht es:

Vor wenigen Monaten ist mit Celsius ein populärer Crypto-Handelsplatz vom Markt verschwunden, pleite gegangen. 

Vor wenigen Tagen nun hat ein einziger Tweet dazu geführt, dass der aktuelle Wunderknabe der Branche entzaubert wurde. Sam Bankman-Fried, Milliardär unter 30 Jahren und Gründer von FTX, einem Handelsplatz, der in kurzer Zeit sehr populär wurde und es bis zu einer Bewertung von 32 Mrd. USD gebracht hatte. 

FTX ist erledigt und SBF’s Milliardenvermögen hat sich wohl genauso in Luft aufgelöst, wie die Einlagen der Investoren. 

Sequoia, eine der erfolgreichsten VC-Firmen aus dem Silicon Valley hat gerade sein 210 Mio.-Investment in FTX abgeschrieben. Unter den Investoren ist der Pensionsfonds der Lehrer des kanadischen Bundesstaats Ontario, BlackRock und diverse Hedge Funds, sowie Prominente, wie der NFL-Star Tom Brady. 

Wie konnte das passieren? 

Am 31. Oktober 2008 verschickte jemand unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto ein Technisches Whitepaper “Bitcoin – a peer-to-peer electronic cash system”, aufbauend auf den Arbeiten vieler Vorgänger zum Thema Digitales Geld.

Bitcoin und die darunter liegende Blockchain-Technologie sind dezentral organisiert und die Geldmenge ist strikt begrenzt

Mit dem Aufstieg von Bitcoin entstand eine neue Anlageklasse, Crypto-Assets. Und es begann ein Run auf diese neue Technologie, vergleichbar mit dem Internet der 1990er Jahre. Der schnellste Weg damit reich zu werden, war, eine Handelsplattform mit eigener Cryprtowährung, sog. Tokens, zu etablieren. 

Diese Tokens wurden aus dem Nichts geschaffen, bewertet und sogleich als Sicherheit für echte Darlehen eingesetzt. 

Wenn das wie ein Schneeballsystem klingt, dann, weil es eines ist. Und dass es niemandem auffällt, liegt offenbar daran, dass wir jeden Tag mit staatlich organisierten Schneeballsystemen umgehen (USD, EUR, etc.) und das ja bisher fast immer gut gegangen ist. 

Wer als unbedarfter Investor auf die richtigen Ratgeber gehört hat, lernte schnell zwei Dinge: 

  • mehr als 99% aller Tokens sind Schrott, so wie FTT, der FTX Token
  • not your keys, not your coins, was bedeutet, dass man seine Crypto-Assets selbst aufbewahrt und nicht an Börsen wie FTX hinterlegt, um schnelles Geld zu verdienen.

Blockchain und Bitcoin bilden das Fundament einer neuen digitalen Finanzökonomie, die als digitales Protokoll unabhängig sind von Eingriffen Dritter, anders als Fiat-Geld und die aufkommenden Zentralbank-Token (CBDC) eben nicht manipuliert werden können. 

Dass der Bitcoin-Kurs in dieser Crash-Situation noch weiter abfällt, als er im Bärenmarkt ohnehin schon gefallen war, ist keine Überraschung. Das geschah in der 2000er New-Economy-Krise auch mit seriösen Werten, war aber nicht das Ende des Internet, sondern eine notwendige Marktbereinigung.

Meine Prognose: Das aktuelle Debakel der sog. Alt-Coins, die auf Fiat-Geld basierende exorbitante Staatsverschuldung und die Einführung noch leichter manipulierbarer CBDC wird die Dominanz von Bitcoin weiter befördern. Selber und langfristig halten, ist der Schlüssel.

Wer sich erst jetzt mit dem Thema befassen will, findet hier solide Information.

Und dann gibt es noch die prophetische Ansage von F.A. Hayek im Jahr 1984:

„Ich glaube nicht, dass wir jemals wieder ein gutes Geld haben werden, bevor wir die Sache nicht aus den Händen der Regierung nehmen, das heißt, wir können es nicht gewaltsam aus den Händen der Regierung nehmen, alles, was wir tun können, ist durch einige schlaue Umwege etwas einzuführen, das sie nicht stoppen können.“

*****

Hier gibt es die aktualisierte und erweiterte Version meines eBooks  Mehr Leben leben – der 120-Jahre-Plan, gratis als pdf-Download. Als Bonus ist auch mein eBook „Sonnig, sorglos, steuerfrei“ enthalten.

Der Link kann gern geteilt werden.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..