Was Bitcoin mit Freiheit zu tun hat

Wem mein voriger Bitcoin-Artikel zu wenig praktikabel erschien, für den habe ich heute eine geradlinige und sofort verständliche Argumentation, warum unser Augenmerk auf Bitcoin gerichtet sein muss.

Hier ist der Artikel im Original, aus dem ich nur einen kurzen Auszug bringe:

Wir haben eine rasante Abfolge von Ereignissen erlebt, die die globale Geld- und Finanzlandschaft für immer verändert haben, und zwar:

Die Bürger können ihren eigenen Regierungen nicht mehr vertrauen, dass sie ihre Eigentumsrechte schützen (Kanada/Truckerparade), und

Die Regierungen können sich nicht mehr darauf verlassen, dass sie die Währungsreserven der anderen respektieren. (Einfrieren afghanischer, iranischer, russischer Gold- und Devisenvorräte, egal wie berechtigt)

Wir haben es hier mit der Erkenntnis zu tun, dass man absolut niemandem als Drittvermittler für Kapital trauen kann. Es gibt wirklich nur eine Alternative zu dieser Situation: die massenhafte Einführung eines vertrauenswürdigen, reibungslosen digitalen Inhaberinstruments, auf das jeder und überall zugreifen kann, egal was passiert.

Und das ist Bitcoin.

Die ursprüngliche Idee der Hyperbitcoinisierung wurde definiert als:

„der Wendepunkt, an dem Bitcoin zum Standardwertsystem der Welt wird. Wenn immer mehr Individuen und Gruppen auf der ganzen Welt die Vorteile eines grenzenlosen, zensurresistenten und nativ digitalen Systems für Werttransaktionen erkennen, wird eine kritische Masse an Nutzern schließlich die Demonetisierung der Währung und die Ablösung der eingefahrenen Finanzinstitutionen und Weltmächte durch ein gerechteres, öffentliches System vorantreiben.“ (Auszugsende)

Aus 9.000 km Entfernung ist es spannend zu beobachten, wie sich eine Gesellschaft auseinanderdividiert. Auf der einen Seite alle die, die begeistert alles mitmachen, was die Obrigkeit ihnen vorgibt. Vorbildliche Untertanen, die jegliche Abweichler eifrig beschimpfen und ausgrenzen.

Im Bundestag kann man immer mal wieder geradezu fanatische Vertreter dieser Kategorie studieren, die perfekt in jede Diktatur passen. Insgeheim müssten die alle Putins Krieg begrüßen, wo er doch die Ukraine „entnazifizieren“ will.

Auf der anderen Seite findet man die Bürger, wohl eine in Deutschland aussterbende Spezies. Unabhängig, selbstbewusst und selberdenkend.

Wer zu dieser Gruppe gehört, braucht Bitcoin als Schutz vor zunehmender Übergriffigkeit des Staates. Bald, denn die mögliche Preisentwicklung sieht spektakulär aus:

Gefällt Dir der Beitrag?

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..