Ungeimpft nach Florida, oder?

Zeit für Urlaub dachten wir uns vor ein paar Wochen und dass wir ewig nicht in den USA waren. Florida oder Texas als Favoriten, weil man dort mit Covid am lockersten umgeht.

Der Plan wurde konkretisiert: nach Miami fliegen, Tesla mieten, an der Golfküste entlang nach New Orleans und zurück über Cape Canaveral. Alles in knapp 2 Wochen. Vorfreude kam auf.

Photo by Antonio Cuellar on Pexels.com

Beim Ticketkauf wies uns der Verkäufer darauf hin, dass wir geimpft sein müssten. Ja, ja, schon gut. Die Website der CDC bestätigte, dass jeder Ausländer, der in die USA einreist, vollständig geimpft und getestet sein muss. Und dass es Ausnahmen gibt.

Welche Ausnahmen?

„… Persons with documented medical contraindications to receiving a COVID-19 vaccine

Medizinische Kontraindikation also. Allergien zum Beispiel? Die CDC hilft weiter:

„Wer gegen einen der Inhaltsstoffe der Impfstoffe allergisch ist, darf nicht geimpft werden.“ Das ist eine sehr sinnvolle Vorsichtsmaßnahme. Und ich will das ja nicht erfahren, indem ich mir so eine Spritze setzen lasse.

Ausweg: Auf www.liberation-express.com wird abgefragt, ob man ausschließen kann, in solcher Weise allergisch zu sein. wer kann das schon? Ich nicht. Demzufolge bekomme ich die Empfehlung, das durch einen Allergologen abklären zu lassen und bis dahin eine auf 6 Monate begrenzte unfit for vaccination Bescheinigung. Problem gelöst. In der Zeit kann man bequem das Gutachten des Allergologen einholen.

Alles gut? Eigentlich schon. Trotzdem rufe ich nochmal die Fluggesellschaft an. Der Mitarbeiter nimmt die Situationsbeschreibung entgegen und muss rückfragen. Nach einer Minute hat er die Antwort:

„Nein, ohne Impfbestätigung dürfen wir sie nicht an Bord lassen. Ausnahme muss von der US-CDC betätigt werden, dann gern.“

Zurück zur CDC Website und jetzt lese ich mal alles, was da steht. Ergebnis ist, dass ein formaler Arztbrief ausreicht, wenn er die üblichen Anforderungen erfüllt. Und der soll der Fluggesellschaft vorgelegt werden, die mich soeben zur CDC geschickt hat. Eigentlich ganz einfach. Ob ich es nochmal bei der Copa probiere?

Kurz bevor ich zum Telefon greife, stoße ich auf eine weitere Erläuterung bei der CDC:

Wer diese Ausnahme geltend macht, unterschreibt unter Strafandrohung dass er sich nach Ankunft für 5 Tage selbst in Quarantäne begibt und sich in diesem Zeitraum nochmals testen lässt.

Inakzetabel. Urlaub gestrichen, zumal wir ja noch mit der Copa Airline streiten müssten, um überhaupt an Bord zu kommen.

60 Seemeilen vor Miami liegen die Bahamas. Weiße Strände, kristallklares Wasser. Und keine Impfpflicht.

Plan geändert, wir fliegen nach Nassau.

Quelle: pexels.com

Nachtrag: Natürlich wurde sofort gecheckt, ob man von Nassau aus problemlos nach Miami kommt und das ursprüngliche Programm abarbeiten kann. Geht aber nicht, Impfpflicht, egal woher man in die USA einreist.

Lass mich doch wissen, wie Dir der Beitrag gefallen hat.

Über jaypacific
Verbringe dein Leben in einer ewigen Glückseligkeit der Vorfreude, etwas zu erhoffen, zu erwarten, zu planen oder zu erträumen. ... Könnte von mir sein, ist aber von Kai Krause in "Das Wissen von morgen"

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: