Gebaggert!

Man muss hier wirklich immer eine Kamera oder Smartphone am Mann haben.

Innerhalb ganz kurzer Zeit ist mir doch demonstriert worden, wie hilfreich ein Bagger sein kann, außer zum Löcherbuddeln.

Beispiel 1 im Campaña Nationalpark: Wie kommt ein mit Betonsteinen schwer bepackter Truck einen wirklich steilen Berg hinauf? Indem ein Bagger von hinten schiebt.

 

baggertruck_7257

 

Der Palmenbusch verdeckt leider die Ladung, aber da gibt es ja noch dieses Video:

 

 

Was man nicht sehen kann ist, dass es stark nach Kupplung roch und ich denke dass man später umladen und mit dem Bagger transportieren musste.

Beispiel 2: Weniger spektakulär  war am Vortag zu sehen gewesen, wie man kraftsparend ein Fischerboot ins Wasser bekommt.

 

baggerboot_7244

 

Auch mit dem Bagger. Das war direkt an der Baustelle der neuen Buenaventura Marina und wenn schon mal schweres Geräte verfügbar ist, dann nutzt man das hier.

 

Vom Pazifik zur Karibik – kleine Rundreise

Wenn man da lebt, wo wir leben, am Pazifikstrand, hat man eigentlich keine Motivation viel in der Gegend rumzureisen. Aber natürlich wollen wir unsere  neue Heimat trotzdem erschließen.  Wir haben deshalb einen kleinen Rundtrip geplant, der uns am Mittwoch zuerst nach Boca Chica führen soll, wo wir 2 Tage bleiben. Das ist immer noch Pazifikküste, im Westen Panamas, kurz vor David.

Von dort geht es über die Berge ans Karibische Meer. Dort wird das Auto abgestellt und es geht per Boot nach Bocas del Toro, eine Inselgruppe kurz vor Costa Rica. Da haben wir ein lauschiges Quartier gemietet, im „Garden of Eden“. Dort bleiben wir drei Tage und auf dem Rückweg ist noch ein kurzer Abstecher nach Bouquete geplant, eine beliebte Ansiedlung im Schatten des Volcano Baru, Panama’s höchstem Berg.

Hier ist die Übersicht:

Image

(Bild: http://www.intercarto.com)

Der Reisebericht folgt nächste Woche, an dieser Stelle.

%d Bloggern gefällt das: