Hurricane Sandy

Die Bilder von Sandy sind sehr beeindruckend und die Opfer zu bedauern. Und immer wieder kommt dann von Familie und Freunden die Frage, ob das in Panama auch passieren könnte. Die Antwort ist nein.

Tiefdrucksysteme entstehen draussen im Atlantik, ziehen west- oder nordwestwärts und nehmen über dem warmen Wasser des Karibischen Meeres oder im Golf von Mexiko die Menge an Energie auf, die erst einen tropischen Sturm oder Hurricane entstehen lassen. Die karibischen Inseln, Florida, dann westwärts an die Golfküste oder nordwärts an der Atlantikküste entlang, das ist der generelle Kurs.

Panama liegt im Süden des karibischen Meeres und da kann kein solches System hinziehen. Und pazifische Unwetter ziehen ebenfalls nach Westen, also an die Küsten Asiens. Panama hat Glück.

Was wir hier immer mal wieder und bevorzugt zwischen September und November haben, sind tropische Gewitter mit schweren Regenfällen. Auch führt das oft zu Überschwemmungen und zu Erdrutschen, fordert Menschenleben und zerstört einfache Gebäude. Und ist nach einer Stunde vorbei. Also eine ganz andere Story, als ein ausgewachsener Hurricane oder Tornado.

Paradiesisch eben.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: