Es geht vorwärts – zurück zur Normalität

Die Regierung Panamas hat für kommenden Montag die Wiedereröffnung diverser Handels-, Dienstleistungs- und Bauaktivitäten verkündet.

Das macht aber nur Sinn, wenn endlich auch die noch bestehenden Ausgangsbeschränkungen in der Hauptstadt und einigen angrenzenden Provinzen beendet werden. Dazu habe ich noch nichts Neues gehört. Allerdings hat mir heute die Botschaft auf Nachfrage versichert, dass für die Fahrt zum hauptstädtischen Flughafen an den checkpoints nur noch die Tickets vorzuzeigen sind, keine gesonderten Genehmigungen benötigt werden. Das sieht aus wie die lange erwartete Normalisierung.

La Prensa teilt heute mit, dass die Anleihen von drei panamesischen Unternehmen am Kapitalmarkt mehrfach überzeichnet waren und wertet das als Vertrauensbeweis für das Land und seine Wirtschaftspolitik.

Quelle: La Prensa

„Welche Wirtschaftspolitik?“ frage ich mich da und ein Artikel in La Estrella bestätigt meine Skepsis:

Einer Umfrage des Dachverbandes der Handelskammern zufolge glauben 91% der befragten Unternehmen, dass das Land auf eine Klippe zusteuert und fordern schnelle Massnahmen zur wirtschaftlichen Belebung. Das ist ein dramatischer Appell und wird hoffentlich von der Regierung auch so verstanden.

Jetzt kommt die Stunde der Bewährung für die Regierung Cortizo.

***

#LangbesserlebigkeitDu bist Ü40 oder nahe dran? Dann unbedingt hier meinen „100-Jahre-Plan“ gratis abrufen.

%d Bloggern gefällt das: