Schlechte Nachrichten

Deutschland wird innerhalb weniger Jahre in der Bedeutungslosigkeit versinken.

Diese düstere Prognose kommt von einem politischen Analysten, den ich schätze und der in den letzten Jahren mit seinen Prognosen sehr treffsicher war.

George Friedman ist Gründer der Strategieberatung Stratfor und Autor mehrerer Bücher zu geostrategischen Themen.

In einem Interview begründet er seine Sicht mit 3 Punkten:

  1. Politikversagen lässt die Verunsicherung im Land wachsen
  2. Integration der Flüchtlinge ist extrem schwierig
  3. Deutschland verlässt sich zu sehr auf seine Exportgeschäfte.

Ich würde noch einen Punkt hinzufügen: Statt Visionen zu kommunizieren und dafür Mehrheiten zu finden, agiert diese Regierung mit Parlament und Medien nur noch nach den Vorgaben einer Person und statt Gräben zu überwinden, macht man sie tiefer.

Wo hat es das schon gegeben, dass Bundespräsident und diverse Minister einen Großteil ihre Wähler als dunkeldeutsch, Mob, Pack und Nazis beschimpfen, für Meinungen, die nun innerhalb weniger Monate mainstream geworden sind, genau so von Verfassungsrichtern a.D. und einer zunehmenden Zahl Parlamentarier geäußert werden. Der Stammtisch hatte wieder recht.

„Einfach mal die Klappe halten“ hat eine Frau Klöckner, die demnächst gewählt werden möchte, den innerparteilichen Kritikern der aktuellen Politik zugerufen. Diesen Stil kenne ich. Genau so ging es 1989 in der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) zu.

Deutschland im Krisenmodus, seit 2008, als der damalige Finanzminister Steinbrück tönte, dass die Finanzkrise eine rein amerikanische Angelegenheit sei. Knapp daneben.

Griechenland, Energiewende, Flüchtlinge – alles strategische Themen, wo die Regierung selbstherrlich agiert, Gesetze und Verträge außer Kraft setzt und jeden mit abweichender Meinung zum Gegner erklärt, die Polarisierung in der Bevölkerung noch verschärft.

Niemand weiß, ob Friedman’s Prognose so eintreten wird. Aber kein nüchterner Beobachter kann ernsthaft davon ausgehen, dass das Leben in Deutschland demnächst aus dem Krisenmodus kommt.

Zum Glück gibt es ja Alternativen, die man zumindest als Plan B in der Schublade haben sollte. Erwähnte ich eigentlich schon Panama?

Ihnen gefällt dieser Beitrag und das Blog?

Wenn Sie da unten “Gefällt mir” anklicken, werde ich noch mehr und relevante Information über Panama für Sie zusammentragen.

Noch besser: Sie teilen es mit Ihren Freunden in Facebook und Twitter.

Vielen Dank im Voraus.

 

 

 

Über jaypacific
Verbringe dein Leben in einer ewigen Glückseligkeit der Vorfreude, etwas zu erhoffen, zu erwarten, zu planen oder zu erträumen. ... (Kai Krause in "Das Wissen von morgen")

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: