Kein Koffer

Passiert alle Jahre mal wieder: Wir kommen an, unser Gepäck leider nicht.

Am vergangenen Donnerstag haben wir es uns abends um 22 Uhr in einer Condor 767 gemütlich gemacht und sind über Nacht von Frankfurt nach Panama City geflogen. Ohne „red eyes“, sondern mit ein paar Stunden Schlaf.

Der Zwischenstopp in Santo Domingo war kürzer als geplant und wir demzufolge eher am Ziel: 5.30 Ortszeit. Verschlafene Officer bei der Immigration und jetzt zum Gepäckband. Unser einziger Koffer trägt einen Priority-Anhänger, sollte deshalb schnell kommen.

condortag

Gegen 7.00 war dann klar, dass er auf der Strecke geblieben war. Die für Condor zuständige Kollegin meinte dass er dann wohl am Sonntag bei uns angeliefert werden würde, notierte Telefonnummer und Email.

Heute, am Montag abend Ortszeit, haben wir am Flughafen mehr als 20 mal angerufen. Keine Antwort, keine verwertbare Auskunft.

Im Zeitalter von Computer und Barcode wissen wir heute noch nicht wo sich unser Gepäck befindet.

Und jetzt liegt in der Mailbox eine Anfrage von Condor, ob und wie uns der Flug gefallen hat …

Über jaypacific
Verbringe dein Leben in einer ewigen Glückseligkeit der Vorfreude, etwas zu erhoffen, zu erwarten, zu planen oder zu erträumen. ... Könnte von mir sein, ist aber von Kai Krause in "Das Wissen von morgen"

2 Responses to Kein Koffer

  1. Pingback: Condor – das Schlusskapitel | besserpanama

  2. Pingback: Condor-Update und Hertz-lich Auto mieten | besserpanama

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: