Journalistische Glanzleistung bei Welt Online

„Amerika kann sich seine Highways nicht mehr leisten“ titelt ein Beitrag in der Welt Online von heute.

Zuerst aber Panama: Vor wenigen Tagen war zu erfahren, dass die Straße entlang der Azuero-Westküste vierspurig erweitert werden soll. So wie das hier läuft, wird es wohl in 2 Jahren erledigt sein. Gute Nachrichten für alle, die in dieser eher abgelegenen Gegend investiert haben. Das als Ergänzung zu meinem Beitrag „Unter Vollmond an Panama’s Goldküste“ vom 6. März 2015.

Tina Kaiser schreibt heute auf Welt Online (www.welt.de) „Amerika kann sich seine Highways nicht mehr leisten“ und meint damit wohl die USA. Die angeblich marode US-Infrastruktur ist ja ein beliebtes Thema der deutschen Medien. Es gibt da unübersehbar einen „großer-Bruder-Komplex“, wo man sich über jede Kleinigkeit freut, die zeigt, dass bei dem doch nicht alles so toll ist. Verstanden.

Bemerkenswert sind zwei der drei Bilder mit denen die Welt ihre These untermauert:

Eine aufgegebene Straße in Pennsylvania unter der seit Jahrzehnten ein Kohleflöz brennt:

welt_kohle

Ein durch Erdbeben beschädigter Highway bei San Francisco:

welt_erdbeben

Ist das jetzt nur unsäglicher Journalismus oder schon dümmliche Manipulation? Vermutlich beides.

Wer die US Highways, Flugplätze, Wohnviertel und Firmengebäude aus eigener Anschauung kennt, kommt möglicherweise zu anderen Schlüssen. Hier ein exzellentes Video sowie ein paar Fakten zur massiven US-Infrastruktur:

Flugplätze: 13.513 (#1 weltweit)

Straßennetz: 6.586.610 km (#1 weltweit)

Schienennetz: 224.792 km (#1 weltweit)

Wasserstraßen: 41.009 km, davon kommerziell genutzt 19.312 km

Frachthäfen: 14

Kreuzfahrtterminals: 8 (5,5 Mio. Passagiere)

Pipelines (Gas): 1.984.321 km

Pipelines (Petrol): 240.711 km

Gebäude: 32 US Städte haben mehr als 100 Hochhäuser (>12 Geschosse)

Im vorbildlichen US-Schulbus-System werden in 486.000 speziellen Bussen täglich 28.8 Mio. Schulkinder befördert.

220px-ICCE_Fist_Student_Wallkill_bus

So, jetzt habe ich mich ja mal wieder als Ami-Freund geoutet. Hoffe es hat trotzdem Spaß gemacht zu lesen.

Bitte teilen.

Über jaypacific
Verbringe dein Leben in einer ewigen Glückseligkeit der Vorfreude, etwas zu erhoffen, zu erwarten, zu planen oder zu erträumen. ... Könnte von mir sein, ist aber von Kai Krause in "Das Wissen von morgen"

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: