Der längste Flug

Australien ist ein ziemlich abgelegener Kontinent. Flüge von Europa führten in der Vergangenheit meist mit Zwischenstopp über Singapore, in den letzten Jahren oft auch über Dubai. Eine lange Reise.

Verständlich, dass die australische Fluggesellschaft Qantas ein großes Interesse hat, so viele Ziele wie möglich direkt zu erreichen. Das war, Stichwort ETOPS, lange Zeit nur mit 4-strahligen Jets zu machen: Boeing B747, Airbus A340 oder Airbus A380 – und keine besonders wirtschaftliche Lösung.

Inzwischen sind mit Boeing B777, Boeing B787 und dem Airbus A350 Treibstoff-effiziente zweistrahlige Flugzeuge verfügbar, die ultralange Flüge ermöglichen. Der Treibstoffverbrauch auf Langstrecke mit diesen neuen Maschinen liegt übrigens bei ca. 2,5l/100km pro Sitz. Da kann sich jede halbvolle Regionalbahn ein Beispiel nehmen.

Singapore Airlines hat gerade die Direktverbindung zwischen Newark NJ und Singapore mit Flugzeiten um 18 Stunden wieder aufgenommen. Hier stellt sich übrigens nicht die Frage, ob man besser über Atlantik oder Pazifik fliegt. Stattdessen geht es schnurstracks nach Norden, über den Pol.

Qantas hat dafür sein Projekt Sunrise aufgesetzt, denn ultralange Flüge stellen besondere Anforderungen an die Airline, die Besatzung und sind natürlich gerade auch für die Passagiere mit um die 20 Stunden Flugzeit eine Herausforderung.

Wir haben unseren Flug von Los Angeles nach Singapore nicht nur aus touristischen Gründen in Tokyo für einen vollen Tag unterbrochen. Zehn Stunden sind schon anstrengend genug und ich will mir gerade nicht vorstellen, wie sich 20 Stunden da oben anfühlen würden.

Qantas fliegt schon seit einiger Zeit von Sydney nonstop nach Los Angeles, San Franciscco und Dallas. Die nachgefragtesten Langstrecken sind aber Sydney – New York und Sydney – London. Und die werden jetzt möglich.

Im Flug von Abu Dhabi nach Frankfurt im B787 Dreamliner habe ich kürzlich eine der Flugbegleiterinnen gefragt, ob sich höherer Kabinendruck und Luftfeuchtigkeit tatsächlich spürbar auf das Wohlbefinden auswirken. Das hat sie ausdrücklich bestätigt und das macht die B787 wie auch den A350 mit den partiellen Verbundwerkstoff-Rümpfen besonders geeignet für diese Strecken.

Trotzdem sind 20 Stunden eine lange Zeit und die Frage ist nicht nur, wie man die Zeit verbringt, sondern auch, wie man das verträglich gestaltet.

Meine Idealvorstellung wäre ein Business-Class Sessel, mit Unterhaltung, Schlaf- und Arbeitsplatz, sowie der Möglichkeit sich körperlich zu betätigen, also am Platz das eigene Gewicht mit Arm- und Beinkraft zu liften. Ebenso gehört dazu eine Lounge, um sich bei einem Drink stehend mit anderen austauschen zu können. Gemäß dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ werden wir selbst aber auch künftig solche Strecken nicht nonstop planen.

Die Sunrise-Erkundungsflüge haben meines Wissens 50 Freiwillige an Bord und Gerätschaften, um unterschiedliche Parameter der Maschine und der Menschen testen zu können. Vorteilhaft ist, dass die Streckenführung nicht über die Polarregionen führt und damit keine besondere Strahlenbelastung aufweist.

Gespannt bin ich, was bei den Testflügen an Einsichten gesammelt wird und ob sich diese Strecken auf Dauer wirklich rechnen. Hier ist ein erster Bericht. Ich selbst bevorzuge demnächst 2-stündige Flüge über dem tropischen Panama.

Über jaypacific
Verbringe dein Leben in einer ewigen Glückseligkeit der Vorfreude, etwas zu erhoffen, zu erwarten, zu planen oder zu erträumen. ... Könnte von mir sein, ist aber von Kai Krause in "Das Wissen von morgen"

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: