Erdbeben 7,3 in Kolumbien – und in Panama?

Um die Mittagszeit saß ich am Computer und hatte auf einmal das Gefühl, dass mein Arbeitstisch sich zart bewegt. Hin und her, schön gleichmäßig und nicht zu schnell. Ein irritierendes Gefühl. Ich stehe auf, trete auf die Loggia zu meiner Frau und merke nichts mehr. Wieder an den Arbeitsplatz und es rüttelt immer noch ein wenig.

Zu viel Alkohol gestern abend? Zu wenig getrunken heute früh? Alles negativ und das leichte Rütteln ist vorbei.

Wenig später habe ich eine abonnierte Meldung in der Inbox: USGS meldet Erdbeben mit 7,3 in Kolumbien. (http://earthquake.usgs.gov/earthquakes/eventpage/us2012gdap#dyfi)

Verdammt, das war nicht eingebildet. Als ich es jetzt meiner Frau erzähle, meint sie, das auch gefühlt, aber nicht ernst genommen zu haben.

Die USGS Website zeigt, dass in der betroffenen Region die meisten von schwachen bis leichten Erdstößen, wenige von moderat berichten. Das liegt wohl daran, dass der Herd in einer Tiefe von 162 km lag.

Die US Geographical Society spricht vom „Ergebnis normaler Faltung tief unten in der Nazca Platte“ …na also, kein Grund zur Besorgnis.

Über jaypacific
Verbringe dein Leben in einer ewigen Glückseligkeit der Vorfreude, etwas zu erhoffen, zu erwarten, zu planen oder zu erträumen. ... Könnte von mir sein, ist aber von Kai Krause in "Das Wissen von morgen"

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: