WELT Online: „Rating-Agentur hält deutsche Pleite für möglich“

„Die amerikanische Ratingagentur Egan-Jones Ratings erwartet eine finanzielle Überforderung Deutschlands in der Euro-Schuldenkrise und hält sogar eine Staatspleite der Bundesrepublik für ein denkbares Szenario. ‚Das ist absolut möglich. Irgendwann trifft es auch den Retter‘, sagte der Chef und Mitgründer der Agentur, Sean Egan, der „Welt am Sonntag“.

‚Die Idee, dass Deutschland die gesamte Euro-Zone heraushauen kann, ohne dabei an seine Kredit-grenzen zu stoßen, hat mir noch nie eingeleuchtet. Bei Egan-Jones hat Deutschland längst kein ,Triple-A’ mehr‘, so Jones. Egan-Jones bewertet die Kreditwürdigkeit Deutschlands derzeit mit der Note A-.

Egan-Jones ist ein kleinerer Konkurrent der drei großen Ratingagenturen Standard & Poor’s, Moody’s und Fitch. Die Agentur sorgte aber schon einmal für Aufsehen, als sie lange vor der tatsächlichen Pleite die US-Investmentbank Lehman Brothers herunterstufte.“

Kein Kommentar.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..