Autoverkehr in Panama

Kaum ist 2011 vorbei, erhalten wir endlich unser 2011er Kennzeichen. Gültig noch bis März und dann gibt es das von 2012, möglicherweise.

Das System funktioniert wohl wie folgt: Jedes zugelassene Auto muss jedes Jahr zu einer Inspektion und erhält dann ein neues Schild, gleiche Registriernummer. Unser Toyota FJ Cruiser wurde im Februar 2009 erstmals zugelassen. Mit der schicken Registrierung 855999.

855999

Autokennzeichen in Panama

In 2010 wussten wir noch nicht ob und was zu tun. Kein Problem, in 2010 gab es aus logistischen Gründen auch keine Schilder. So begannen wir uns im Sommer 2011 zu kümmern. Die Inspektion reduzierte sich auf ein Foto, was eigentlich ganz clever ist. So muss das Fahrzeug vorgeführt werden und auf dem Foto sieht man zumindest den groben Zustand.

Es dauerte mehr als 6 Monate und jeweils zeitlich befristete Verlängerungen der Registrierung, bis wir heute das neue Schild in Empfang nahmen.  Grund sich aufzuregen? No, it’s Panama.

Die Autoflotte ist bunt gemischt. Alt und neu, klein und groß, Japaner, Amis, Deutsche. Überwiegend SUV und Pickup. Ein Graus für umweltbesorgte Deutsche, nicht für uns. Der FJ Cruiser bringt uns mit 6 Zylindermaschine, 240 PS und Geländeuntersetzung auf  jeden Berg und an jeden Strand. Und viele schleppen am Wochenende Hänger mit ATV, Boot oder Jetski hinter sich her. Panama – ein Freizeitparadies.

Der Fahrstil ist im allgemeinen verhalten, aber eben südländisch. Du kannst dir alles erlauben, musst aber auch mit allem rechnen. Die meisten Unfälle sind wohl eher dem technischen Zustand der Fahrzeuge und den Fähigkeiten der Fahrer als dem Rasen zuzuordnen. Wenn man auf der Panamericana von einem tropischern Regen überrascht wird, ist es nur Sache von Minuten, bis man das erste Fahrzeug im Graben sieht. Zuverlässig.

Um zur Stoßzeit in der City aus einer Nebenstraße auf die mehrspurig vollbesetzte Hauptstraße zu kommen, gibt es eine einfache Verfahrensweise:  Ganz langsam in die Hauptstraße reinbewegen, bis man dich reinlässt. Funktioniert.

Wir sind bisher bei 60.000 km ohne Unfall oder andere Ausfälle über die Runden gekommen. Bleibt hoffentlich so.

Über jaypacific
Verbringe dein Leben in einer ewigen Glückseligkeit der Vorfreude, etwas zu erhoffen, zu erwarten, zu planen oder zu erträumen. ... Könnte von mir sein, ist aber von Kai Krause in "Das Wissen von morgen"

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: