Das Streben nach Glücklichsein …

ist eines der gottgegebenen unveräusserlichen Rechte für alle Menschen, festgeschrieben in der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten von Amerika.

Wenn der Deutsche Bundestag heute eine ähnliche Erklärung aufsetzen würde, käme stattdessen wohl die Pflicht für jedermann, den ökologischen Fußabdruck möglichst klein zu halten.1

Wo ist dieses Land nur hingeraten?

Als ich gestern nochmal meine Flugdaten für den anstehenden Deutschland-Besuch nachgeschaut habe, waren die CO2-Emissionen mit an erster Stelle aufgeführt. Offensichtlich eine ganz wichtige Information.

Und wenn die so wichtig ist, sollte man doch erwarten, dass bei jedem neuen E-Auto als erstes im Marketing-Material und in den technischen Daten benannt wird, dass es viele Zehntausende Kilometer und viele Jahre braucht, bis die exzessiven CO2-Emissionen aus der Herstellung durch reduzierte CO2-Emission beim Fahren kompensiert sind und auch das nur, wenn der Elektrizitätsmix des Landes insgesamt überwiegend aus sog. regenerativen Quellen gespeist wird. So wie bei Medikamenten auf Risiken und Nebenwirkungen hingewiesen wird … oder wurde.

Im Januar 2019 hat das unverdächtige Wallstreet Journal die Energiepolitik Deutschlands als die dümmste in der Welt bezeichnet. Spätestens seit 3 1/2 Jahren hätte also jeder der lesen kann, diese selbstmörderische Weichenstellung als solche erkennen und korrigieren müssen.

Was ist jetzt eigentlich mit den für die laut WSJ dümmste Energiepolitik der Welt verantwortlichen Politiker? Hat da nur mal einer dieser fürstlich bezahlten Fachkräfte einen dummen Fehler gemacht? Was ja mal vorkommen kann.

Ehe ich das beantworte, hier mal ein historischer Vergleich: In den 1970ern hat die inzwischen abgeschaffte DDR ihre Energieerzeugung (Elektrizität und Fern-/Prozesswärme) überwiegend mit von den Sowjets im Überfluss gelieferten billigen Erdöl gesichert. Zudem konnte man dann noch in der DDR veredelte Erdöl-Produkte für harte Devisen in den Westen verkaufen. Ziemlich schlau, die alten Herren im Zentralkomittee der SED (heute: Die Linke).

Als im Zuge der weltweiten Erdölkrise die Sowjets ihre Lieferungen an das „Bruderland“ innerhalb kurzer Zeitspanne reduzierten, wurde neben jedem Erdöl- sogleich ein Braunkohle-Heizkraftwerk aus dem Boden gestampft, ein Kraftakt, der die DDR-Bürger weiter warm duschen ließ, gern auch länger als Herr Habeck das praktiziert. Für die volkswirtschaftliche Bilanz war es verheerend, und ein weiterer Schritt in Richtung Staatspleite.

Heute hat man bei idealer Wetterlage Wind- und Solarenergie im Überfluss, und war dabei, die notwendige volle Reserveleistung parallel durch neue Gaskraftwerke sicherzustellen, ohne jedoch im eigenen Land Gas zu fördern. Ist das noch mutig oder schon Harakiri?

Es war also kein kleiner dummer Fehler, den irgendjemand irgendwann mal gemacht hat und den man schnell wieder korrigieren kann. Es ist vielmehr das unvermeidliche Ergebnis langjähriger orientierungsloser Politik, gefangen im Wolkenkuckucksheim der zu den Guten gehören Wollenden, ohne Wertegerüst, ohne Verantwortung, ohne gesunden Menschenverstand.

Schön wäre es ja, wenn Deutschland nur die dümmste Energiepolitik hätte. Weit gefehlt. Man hat auch eine spalterische Gesellschaftspolitik, eine zerstörerische Familienpolitik, eine auf Abstieg programmierte Bildungspolitik, eine schädliche Migrationspolitik, eine erratische Gesundheitspolitik und eine Industriepolitik, die im Verbund mit der EU-Finanzpolitik die materiellen Grundlagen der Gesellschaft zerbröseln lässt.

Zeit, dass die selbsternannte deutsche Politikerelite so etwas anlegt?

Quelle: flickr.com

Kamikaze hießen die japanischen Himmelfahrtskommandos im Zweiten Weltkrieg, die ihr eigenes Leben gaben, einem höheren Ziel untergeordnet.

1Ausnahmen beim persönlichen ökologischen Fußabdruck:

  • Flugbereitschaft der Bundesregierung, insbesondere zur Teilnahme an Weltrettungsprojekten aller Art und überall
  • Fahrdienst der Bundesverwaltung
  • alle Dienstlimousinen von Amtsträgern und Funktionären der regierenden Parteien und ihrer Einrichtungen
  • Bundestagsabgeordnete mit Senatorstatus der Lufthansa

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?

*****

Hier gibt es die aktualisierte und erweiterte Version meines eBooks Mehr Leben leben – der 120-Jahre-Plan gratis als pdf-Download. Der Link kann gern geteilt werden.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..