Globalisierung, Modernisierung – und Irrwege

In einer aktuellen Bertelsmann-Studie wird die Bundestagswahl 2017 aus Sicht von Milieus erklärt, wobei man sich bei der Kategorisierung der Bevölkerung auf die sog. Sinus-Milieus bezieht.

Die Studie erscheint mir ausgewogen. Meine nachfolgenden kritischen Anmerkungen beziehen sich auf die Milieu-Definition und deren Gültigkeit. Hier zuerst das zentrale Bild der Studie:

BertelsmannGrafik_Analyse-Bundestagswahl-2017_20171006

Das ist eine interessante und durchaus akzeptable Sicht. Die markante diagonale Trennung soll, so verstehe ich es, die Modernisierungsanhänger von den eher Konservativen unterscheiden. Unnötig zu betonen, dass die Grenzen zwischen den Milieus und demzufolge auch die Trennlinie selbst unscharf sind.

Um weiterzukommen, müssen zunächst Begriffe wie Globalisierung und Modernisierung betrachtet werden:

Immer wieder lese ich, dass es Globalisierungskritiker gibt, man Globalisierung beschränken, ablehnen oder gar rückgängig machen kann. Ich halte das für Humbug.

Globalisierung ist zunächst einmal die unvermeidbare Folge technologischer Entwicklungen. Wenn heute Personen und Waren innerhalb 24 Stunden jeden Punkt der Erde erreichen können, Geschäftsprozesse, Kommunikation und Kooperation sowie Finanzströme grenzüberschreitend und in Echtzeit ablaufen, dann ist das eine Art von Globalisierung, die einfach existiert und für jedermann Nutzen bringt.

Was Ideologen, Finanziers, Politiker darauf aufbauend postulieren und unter dem Etikett Globalisierung umsetzen ist eine andere Geschichte und da kommt der Begriff Modernisierung ins Spiel.

Modern zu sein ist ja modern. Anderseits wissen wir, dass alle möglichen Trends einer Pendelbewegung folgen: langsamer Anlauf, Dynamik auf dem Höhepunkt, Überschreiten desselben und Rückfall zum Mittelwert, Gegenbewegung und Neustart.

Wer also meint, dass die aus der Globalisierung entstandene Überwindung von Schranken nun eine in jeder Hinsicht grenzenlose Gesellschaft bedeutet, wird sich schon bald über Widerstand wundern.

Die Milieus der Performer und Pragmatiker, klar auf der  Seite der Modernisierung, werden möglicherweise schon bald feststellen, dass political correctness und Genderitis  nichts mit Modernisierung zu tun haben, sondern eher krankhafte Auswüchse derselben und in hohem Maße hinderlich sind. Sie werden erkennen, dass Offenheit und Freizügigkeit sich nur positiv auswirken , wenn sie nicht mit Kontrollverlust einhergehen.  Und sie wissen heute schon aus Erfahrung, dass Menschen unterschiedlich sind, unterschiedliche Kulturen und Gewohnheiten zu unterschiedlicher Eignung für bestimmte Aufgaben führen.

Und ja, Frau Özoguz, es gibt außer der Sprache eine Menge Dinge, die deutsche Kultur ausmachen, in aller Welt bekannt sind und geachtet werden. So wie das auch für andere Völker und deren Kulturen gilt.

Die oben beschrieben Milieus werden laut Sinus-Institut ständig fortgeschrieben und angepasst. Und da frage ich mich, inwiefern das sozio-ökologische Milieu tatsächlich zu den Modernisierern gehört. Ein Milieu, dass dafür gesorgt hat, dass Forschung u.a. in Nuklear- und Gentechnik in Deutschland nicht mehr stattfindet. Ein Milieu, dass Fortschritt nur noch soziologisch und das mit extremen Auswüchsen postuliert.

Das wird sich nicht mehr lang mit Pragmatikern und Performern vertragen. Zunehmend tauchen Vertreter genau dieser Kategorien hier in Panama auf und planen ihre Zukunft weit weg von Deutschland. Und das ist nur die Vorhut.

Wer solchen brain drain verhindern will, sollte eine neue Kategorie Traumtänzer einführen, das sozio-ökologische Milieu dorthin und weit unterhalb der Modernisierungsanhänger verschieben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über jaypacific
Verbringe dein Leben in einer ewigen Glückseligkeit der Vorfreude, etwas zu erhoffen, zu erwarten, zu planen oder zu erträumen. ... (Kai Krause in "Das Wissen von morgen")

One Response to Globalisierung, Modernisierung – und Irrwege

  1. ingomars says:

    Die Studie erscheint mir ausgewogen. Das ist sehr
    Aufschlussreich. Du sag mal was ist ausgewogen?
    Ist diese Stiftung nicht dem linken Spektrum zu zuordnen? Gerade habe ich einen zweiten Text gelesen. Dort steht: »Viele „fallen“ oder erleiden den geistigen Tod.« Peng! Das war ein Treffer, danke.
    https://neueresgeld.wordpress.com/ 💚
    Wohin kann ich Zuflucht nehmen? Unter wessen. „Schirm“ können wir sicher sein?
    »Globalisierung ist zunächst einmal die unvermeidbare Folge technologischer Entwicklungen.« »Modern zu sein ist ja modern.« Modern! Was bedeutet modern sein?
    https://neueresgeld.wordpress.com/ 💚
    Hast Du immer Up to date zu sein?
    Was ist die Bedeutung?
    Ist http://www.achtzehn99.de im Fußball-Profi-Sport modern?
    Wie kommen die Leute mit den Traditionen zurecht, die offenbar nicht mehr gefragt sind?
    Hilft heute noch Tradition?
    Ach so, Trends folgen einer Pendelbewegung. Was heute noch up to date war, ist morgen schon Geschichte. Wie war das mit dem Damoklesschwert? Damokles war ein Bediensteter am Hofe des Königs von Syrakus.
    https://neueresgeld.wordpress.com/ 💚
    Er war so begeistert von seinem König, dass er ihn ganz besonders lobte und als den glücklichsten Menschen der Welt bezeichnete. Da hatte der König eine Idee: Er wollte mit seinem Höfling den Platz tauschen und ihm den Thron überlassen.
    https://neueresgeld.wordpress.com/ 💚
    Doch zuvor hängte er ein schweres Schwert über dem Thron auf, das nur an einem Pferdehaar befestigt war. Political correctness, was immer das sein soll, und Genderitis haben nichts mit Modernisierung zu tun.
    http://ingomar.ilp24.com/index.php?actId=52146&lang=de
    Es war einmal ein Emoji, das war ein gelbes kreisrundes Gesicht, hat gelacht, geweint oder sonst irgendwie dumm geguckt, hatte weder Brüste noch Vagina noch Penis noch Nationalität oder Rasse. Hat es eine Persönlichkeit?
    http://ingomar.ilp24.com/index.php?actId=52146&lang=de
    „Der“ Bauarbeiter und „der“ Polizist unterscheiden sich vom gelben runden geschlechtslosen Kreis mit Gesicht einzig und allein durch die berufstypische Kopfbedeckung. Wer darin jetzt ein männliches Geschlechtsmerkmal zu erkennen glaubt, der sollte auf der Suche nach Sexismus und Diskriminierung vielleicht am besten bei sich selbst anfangen.
    http://ingomar.ilp24.com/index.php?actId=52146&lang=de
    Was soll ich tun? Höre ich da nicht die Stimme des Vogelfänger? Ein Vogelfänger im alten Israel fing Vögel meist mit Hilfe von Schlingen oder Fallen. Zu den Schlingen des „Vogelfängers“, Satan, gehören seine böse Organisation und seine „listigen Handlungen“. Durch das Anklicken des Linkes da neben, ist uns gewährt einen Blick in die Bibel zu werfen https://wol.jw.org/de/wol/bc/r10/lp-x/2001844/13/0 Fußnote ¤ Gr.: methodías (methodéias); lat.: insịdias.
    Widerwärtigkeiten verursacht“. Es gibt etwas, was wie eine ansteckende epidemische Krankheit für die Menschheit „Widerwärtigkeiten“ mit sich bringt. Der Historiker Arnold Toynbee schrieb: „Unter dem Einfluß des Nationalismus hat sich seit dem Zweiten Weltkrieg die Zahl der souveränen, unabhängigen Einzelstaaten verdoppelt . . . gegenwärtig entstehen immer mehr Einzelstaaten.“
    http://ingomar.ilp24.com/index.php?actId=52146&lang=de
    Keine Entspannung in Katalonien: Schon am Montag könnte die Regionalregierung die Unabhängigkeit erklären. Madrid kann dann per Verfassung die Regierung in Barcelona entmachten. Eine Vermittlung im Streit um die Abspaltung lehnte die spanische Regierung ab http://www.tagesschau.de/ausland/katalonien-unabhaengigkeit-113.html. Im Laufe der Jahrhunderte haben Herrscher trennend wirkende zwischenstaatliche Streitigkeiten geschürt. Außerdem verlangten sie, daß man ihnen oder gewissen Bildern oder Symbolen Ehre erwies (Daniel 3:1, 2, 20-27; 6:7-10, 16-22) [Service: https://www.jw.org/de/publikationen/bibel/bi12/bibelbuecher/%5D. Wer schützt uns genauso wie ein über seinen Jungen schwebender Vogel vor den Schlingen des „Vogelfängers“, Satan (Jesaja 31:5)? Ja, wir haben darüber zu reden. Pragmatikern und Performern tauchen in Panama auf und planen ihre Zukunft weit weg von Deutschland. Und das ist nur die Vorhut. Welche Zukunft haben wir in diesem gegenwärtigem Weltsystem? Was tut Jesus heute?
    http://ingomar.ilp24.com/index.php?actId=52146&lang=de
    Jesus leitet heute ein weltweites Predigtwerk. Seine wahren Nachfolger gehen auf andere zu, um ihnen zu zeigen, was die Bibel über Gottes Königreich sagt.
    Fühlt Euch frei und macht doch mal an einem JW.ORG-Trolley halt. Erfolgreiche Woche.
    http://ingomar.ilp24.com/index.php?actId=52146&lang=de

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: