Die Reichen sind schuld

Am 6.11. gab es in der ZEIT Online einen Artikel über den abgelegenen Schweizer Kanton Jura, der wegen einem neuen TGV Bahnhof unweit der Grenze nun Zulauf aus Frankreich bekommt.  Und spätestens als der Wahlkämpfer Hollande die Einführung einer „Reichensteuer“ verkündete, verlegten wohlhabende Franzosen ihren Wohnsitz in die Beschaulichkeit der Schweizer Berge, unterwarfen sich der Schweizer Pauschalsteuer, statt dem Hollande’schen Klassenkampfmodell.

Der Artikel selbst ist sachlich und informativ. Aber dann kommen 223 Kommentare , von denen die meisten die Schweiz am liebsten einmauern oder sonstwie isolieren würden.

Und wie ungerecht die Welt ist, weil es Leute gibt, die mehr haben als man selbst. Wer diese Kommentare liest, wundert sich nicht mehr, wie das im Deutschland der dreißiger Jahre mit den jüdischen Mitbürgern ablief. Nur dass es diesmal eben die „Reichen“ sind.

Viel weniger Probleme hat der geneigte ZEIT-Leser dann wohl mit einem sozialdemokratischen Kanzlerkandidaten, der von seinem Netzwerk für einen halbstündigen Vortrag ein Honorar von 25.000 EUR zugesteckt bekommt. Derselbe Herr Steinbrück übrigens, der im August 2008 sachkundig verkündet hatte, dass die US-Hypothekenkrise ein ausschließlich US-amerikanisches Problem sei, ohne jeden Einfluss auf Europa oder gar Deutschland.

Und derselbe, der die Kavallerie in die Schweiz schicken wollte, um Ordnung zu schaffen.

 

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..