Ein Bild als Symbol – die neue Unterwürfigkeit

Ich liebe dieses Bild.

Der grüne Klimaminister, im Nebenberuf auch für die Zerstörung der Wirtschaft zuständig, katzbuckelt vor dem Vertreter eines autokratischen und frauenfeindlichen Regimes.

Quelle: bild.de

Die dümmste Energiepolitik der Welt (Zitat WSJ) der Merkel-Jahre, angetrieben von den Grünen, macht Deutschland zum Bittsteller. Und dann schickt man noch Vertreter, die sich auch perfekt in die neue Rolle einfinden.

Der Gastgeber legt nicht einmal sein Smartphone aus der Hand, sein Assistent grinst höhnisch, während der alte weiße Mann links im Bild, peinlich berührt, keine Miene verzieht.

Zugegeben, bei der 95-jährigen Queen Elizabeth II. würde mir so ein Kratzfuß auch nicht schwerfallen, sonst bei niemanden. Und wer meint, mit Unterwürfigkeit bei den arabischen Herrschern gut anzukommen, täuscht sich schwer. Er ordnet sich damit sogleich selbst in die Kategorie der Speichellecker ein. Abstoßend. Wo ist da nur der Ratschlag der Völkerrechtlerin geblieben?

Um die Flüssiggastanker umzuleiten, die täglich vor meiner Loggia passieren, braucht es keine Unterwürfigkeit. Stattdessen selbstbewusstes Verhandeln und das Schaffen der technischen Voraussetzungen im eigenen Land.

Wie gefällt Dir der Beitrag?

%d Bloggern gefällt das: